VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Freitag, 03.04.2020 - 16:12 Uhr

Mehr als 1000 Corona-Infizierte in der Region: 10. Todesopfer ist 55 Jahre alt

Aufn.:

REGION

Die Region Hannover hat aktuell insgesamt 1039 Menschen registriert, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Das sind im Vergleich zu gestern weitere 63 bestätigte Infektionen. Ingesamt hat die Region Hannover 270 Personen als genesen registriert, wie die Region Hannover am heutigen Freitag, 3. April 2020, mit Stand 16:05 Uhr bekannt gibt.

 

Mit dem Tod einer 55-jährigen Person, die nach Angaben der Regionsverwaltung an den Folgen des Coronavirus gestorben ist, sind es nunmehr zehn Corona-Todesfälle in der Region Hannover - der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 78,7 Jahren.

 

Derzeit werden in Krankenhäusern in der Region Hannover 155 Patientinnen und Patienten behandelt, die nachweislich oder mutmaßlich mit Corona infiziert sind. 50 befinden sich davon auf der Intensivstation.

 

Verteilung nach Geschlecht:

Zum gegenwärtigen Stand sind zu rund 52 Prozent Männer betroffen, zu rund 48 Prozent Frauen.

 

Verteilung nach Alter: 

Bis 14 Jahre: 36 Fälle

15 bis 34 Jahre: 280 Fälle

35 bis 49 Jahre: 269 Fälle

50 bis 59 Jahre: 220 Fälle

Über 60 Jahre: 232 Fälle

Keine Angaben: 2 Fälle

Verteilung nach Kommunen:

Barsinghausen. 22 Fälle

Burgdorf: 16 Fälle

Burgwedel: 28 Fälle

Garbsen: 40 Fälle

Gehrden: 7 Fälle

Hemmingen: 22 Fälle

Isernhagen: 27 Fälle

Laatzen: 31 Fälle

Landeshauptstadt Hannover: 578 Fälle

Langenhagen: 48 Fälle

Lehrte: 26 Fälle

Neustadt :19 Fälle

Pattensen: 12 Fälle

Ronnenberg: 25 Fälle

Seelze: 29 Fälle

Sehnde: 12 Fälle

Springe: 18 Fälle

Uetze: 20 Fälle

Wedemark: 26 Fälle

Wennigsen: 13 Fälle

Wunstorf: 20 Fälle

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!