VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Region Hannover
Freitag, 20.03.2020 - 17:43 Uhr

285 Corona-Infizierte in der Region: Erstmals wird das Virus auch in Sehnde festgestellt

Nicht für jeden Tag der vergangenen Wochen stehen Daten über die Infektionen zur Verfügung. Hier die Auflistung der von der Region Hannover jeweils am Nachmittag gemeldeten Zahlen.Aufn.:

REGION

Wie die Regionsverwaltung am heutigen Freitag, 20. März 2020, um 17:41 Uhr mitteilt, sind derzeit in der Region Hannover insgesamt 285 Menschen registriert, die sich nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert haben.

 

Im Vergleich zum gestrigen Donnerstag (238 Fälle) ist dies ein Plus von 47 Fällen, was einer Steigerung von rund 20 Prozent entspricht. Während die gemeldeten Virus-Infektionen in Burgdorf, Isernhagen und der Wedemark zu gestern konstant blieben, kamen im Altkreis Burgdorf neue Fälle in Burgwedel (+2), Isernhagen (+2), Lehrte (+3) und erstmal auch in Sehnde mit zwei Fällen hinzu.

 

Verteilung nach Alter:

Bis 14 Jahre: 8 Fälle

15 bis 34 Jahre: 71 Fälle

35 bis 49 Jahre: 90 Fälle

50 bis 59 Jahre: 66 Fälle

Über 60 Jahre: 50 Fälle.

 

Verteilung nach Kommunen: 

Barsinghausen: 7 Fälle

Burgdorf: 4 Fälle

Burgwedel: 16 Fälle

Garbsen: 9 Fälle

Gehrden: 2 Fälle

Hemmingen: 4 Fälle

Isernhagen: 7 Fälle

Laatzen: 8 Fälle

Landeshauptstadt Hannover: 148 Fälle

Langenhagen: 6 Fälle

Lehrte: 5 Fälle

Neustadt: 5 Fälle

Pattensen: 5 Fälle

Ronnenberg: 9 Fälle

Seelze: 13 Fälle

Sehnde: 2 Fälle

Springe: 8 Fälle

Uetze: 10 Fälle

Wedemark: 7 Fälle

Wennigsen: 6 Fälle

Wunstorf: 3 Fälle

 

Die Region Hannover setzt einen Erlass des Landes um, der besagt:

  • Restaurants, Speisegaststätten, Systemgastronomie, Imbisse und Mensen und dergleichen sind für den Publikumsverkehr ab dem morgigen Sonnabend, 21. März, 18 Uhr, zu schließen
  • Im Rahmen eines Außenverkaufs dürfen Speisen und Getränken verkauft werden, sofern sie telefonisch oder elektronisch vorbestellt wurden
  • Die Speisen dürfen nicht in einem Radius von weniger als 50 Metern zum jeweiligen Betrieb gegessen werden

Der Erlass steht unter diesem Text zum Download bereit.

 

Das Ausländeramt der Region Hannover hat eine zentrale Hotline eingerichtet. An diese können sich alle Bürgerinnen und Bürger wenden, die Fragen zu Terminvereinbarungen oder Abklärungen von offenen Anliegen haben. Sie ist erreichbar von 9 bis 12 Uhr und lautet: 0511/61623700.

 

Wie die Regionsverwaltung mitteilt, machen Meldungen von Trickbetrügern die Runde, die unangekündigt mit Mundschutz und entsprechender Kleidung ausgestattet an Türen klingeln und um Einlass bitten. Zwar sind der Polizei in der Region Hannover zum jetzigen Zeitpunkt noch keine derartigen Fälle gemeldet worden. Dennoch weist die Region Hannover darauf hin, dass das Gesundheitsamt nicht derartig vorgeht.

 

Das Bürgertelefon der Region Hannover ist auch am Wochenende von 8 bis 18 Uhr geschaltet unter der Nummer 0800/7313131 

Zu diesem Artikel relevante Dateien zum Download:

Typ

Name

Größe

Allgemeinverfuegung_Restaurants.pdf

256 KByte

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!