VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Montag, 04.03.2019 - 18:18 Uhr

Isernhagens DRK-Vorsitzender betont die Wichtigkeit des Blutspendens

Helga Mössinger und Erich Trapp (rechts) wurden vom Vorsitzenden Karl Zimmermann ausgezeichnet.Aufn.:

ISERNHAGEN

Zur Mitgliederversammlung des DRK, Ortsverein Isernhagen, am 2. März 2019 in der Buhrschen Stiftung in Isernhagen N.B., konnte der Vorsitzende Karl Zimmermann nicht nur etwa 50 Mitglieder sondern auch Jürgen Lange als Vertretung des Präsidiums der DRK Region Hannover e.V., die stellvertretende Gemeindebürgermeisterin Christiane Hinze, die Ortsbürgermeisterin Angela Leifers (F.B.), und die Ortsbürgermeister Simon Müller (H.B.), Matthias Kenzler (K.B.) und den stellvertretenden Stadtteilbürgermeister Lutz Hölscher (Bothfeld/Vahrenheide) begrüßen.

 

In ihren Grußworten bedankte sich Christiane Hinze im Namen von Rat und Verwaltung für die viele ehrenamtlich geleistete Arbeit und sprach an, dass es in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit sei, sich an die sieben Grundsätze des DRK zu halten. Lutz Hölscher bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem "Flachgeschenk".

 

Im Bericht des Vorsitzenden ging Karl Zimmermann unter anderem auf die Wichtigkeit des Blutspendens ein. Pro Tag werden in Niedersachsen 2.300 Blutspenden gebraucht. Er wies auf die absolute Notwenigkeit hin, nicht nachzulassen, die Menschen zum Spenden zu motivieren. Ebenso sprach er die Sanierung der Räumlichkeiten für die Kleiderkammer an. Im Jahr 2018 wurden dort etwa 590 Stunden Arbeit geleistet, es konnte 735 Personen geholfen werden.

 

Der stellvertretende Bereitschaftsleiter Olaf Zimmermann berichtete über die verschiedenen Veranstaltungen und Bereitschaftsabende, auf denen 6.571 Std ehrenamtliche Arbeit geleistet wurden. Die Bereitschaft bestand 2018 aus 31 Mitgliedern.

 

Die stellvertretende Leiterin des JRK, Luisa Bismayer, schilderte anschaulich mit wieviel Spaß, Freude und Ehrgeiz die 31 Kinder und Jugendlichen bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen aber auch Wettkämpfen mitgemacht haben. Den größten Erfolg konnten die "Flipper" mit dem 2. Platz im Bezirkswettbewerb erringen.

 

Karl Zimmermann zeichnete Helga Mössinger für 25-jährige Mitgliedschaft und Erich Trapp für 50-jährige Treue aus.

 

Die Zeit während der Kaffeepause nutzten die Teilnehmer, um untereinander ins Gespräch zu kommen und Erinnerungen auszutauschen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!