VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Freitag, 19.11.2021 - 12:12 Uhr

Feuer im Keller: Feuerwehrkräfte retten zahlreiche Hausbewohner über Steckleitern

Mit 41 Einsatzkräften waren drei Ortsfeuerwehren im Einsatz.Aufn.: Stadtfeuerwehr Burgdorf

BURGDORF

Am heutigen Freitag, 19. November 2021, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Burgdorf, Dachtmissen und Hülptingsen um 5:13 Uhr zu einem Brand in der Uetzer Straße in Burgdorf gerufen.

 

Gemeldet worden war von der Regionsleitstelle ein Feuer in einem Einfamilienhaus. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Wohnblock mit drei Mehrfamilienhäusern handelte.

 

Das Feuer, welches aus bislang unbekannter Ursache in einem Kellerraum ausgebrochen war, sorgte dafür, dass sämtliche Treppenhäuser, die an dem Keller angeschlossen sind, verraucht waren.

 

Daraufhin wurden die 20 Bewohner der beiden betroffenen Mehrfamilienhäuser, teils über die Steckleiter evakuiert und im nahe gelegenen Edeka-Markt durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst betreut und versorgt. Zwei Personen wurden zur Vorsicht in eine Klinik gebracht.

 

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert, der Brand innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und anschließend gelöscht werden. Hierzu war ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Keller vorgegangen und löschte das Feuer. Ein weiterer Trupp kontrollierte die angeschlossenen Keller der anderen Hauseingänge und überprüfte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera. Ein Raum des Kellers war komplett ausgebrannt. Durch den schnellen Löscheinsatz konnte ein Ausbreiten auf andere Räume verhindert werden.

 

Im Nachgang wurden noch sämtliche Wohnungen kontrolliert, damit sichergestellt werden konnte, dass es dort zu keinen Sach- oder Personenschäden gekommen war.

 

Die Schadensursache und Höhe sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei hat nach den Löscharbeiten ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Vor Ort waren 41 Feuerwehrkräfte mit zehn Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei.

 

Nach der Belüftung der Treppenhäuser und Wohnungen konnten die Bewohner diese wieder betreten.

 

Nach mehr als sechs Stunden verließen die eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle wieder. Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann, der auch den Einsatz leitete, zeigte sich zufrieden. 

 

"Ein großer Dank geht an den Edeka-Markt Cramer für die Unterstützung bei der Betreuung der Personen", so Stadtpressesprecherin Sandra Jost. "Heutzutage ist das keine Selbstverständlichkeit mehr."

  459 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  380 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  342 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  332 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.