VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Mittwoch, 03.03.2021 - 18:08 Uhr

Spatenstich für neuen Radweg zwischen Schwüblingsen und Dollbergen ist erfolgt

Bauarbeiten für neue Trasse an der K 132 haben begonnen

Regionspräsident Hauke Jagau, Uetzes Bürgermeister Werner Backeberg und Jürgen Buchholz, Mitglied der Regionsversammlung (von links) haben am heutigen Mittwoch in Dollbergen mit einem symbolischen Spatenstich den Baubeginn für den neuen Radweg nach Schwüblingsen markiert.Aufn.: Region Hannover

DOLLBERGEN

Die Region Hannover beginnt mit dem Bau eines 2,20 Kilometer langen Radweges an der Kreisstraße 132 zwischen den Ortschaften Schwüblingsen und Dollbergen in der Gemeinde Uetze. Am heutigen Mittwoch, 3. März 2021, fand der offizielle Spatenstich für die Baumaßnahme statt. Die neue Verbindung für Radfahrer wird auf der nördlichen Straßenseite mit einer Breite von 2,50 Metern und einer asphaltierten Deckschicht angelegt.

 

In Schwüblingsen entsteht zwischen dem Orteingang und dem Bollmoorweg auf einer Länge etwa 150 Metern ein gemeinsamer Geh- und Radweg, eine neue Straßenrinne und Kanalbau sind inbegriffen. Des Weiteren wird die Fahrbahn verschwenkt, und als weitere Tempobremse ein Fahrbahnteiler errichtet, der als Querungshilfe für die Radfahrenden dient. Zwischen dem Bollmoorweg und dem Ortsausgang wird zusätzlich noch ein Schutzstreifen markiert.

 

Während des Radwegebaus wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Der Autoverkehr wird mittels Ampelschaltung an der Baustelle vorbeigeführt. In der Ortschaft Schwüblingsen sind die Baumaßnahmen so umfangreich, dass der Bereich zwischen Ortseingangstafel bis zum Bollmoorweg im Sommer für etwa sechs Wochen voll gesperrt werden muss. Eine Umleitung wird über Sievershausen und Oelerse beziehungsweise über die B 188 und Katensen eingerichtet.

 

Der Radwegeneubau wird rund 900.000 Euro kosten und insgesamt etwa sechs Monate dauern. Die Baumaßnahme wird vom Bundesumweltministerium gefördert.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!