VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Donnerstag, 11.02.2021 - 13:59 Uhr

Sicher im Netz: Woran erkennt man vertrauenswürdige Websites?

REGION

Immer wieder haben wir es mit Angriffen von Viren zu tun, die den ganzen Rechner lahmlegen. Dann ist eine komplette Bereinigung des Systems durch ein hochwertiges Virenprogramm notwendig. Manchmal hilft jedoch auch dieser Schritt nicht mehr. Geschieht uns das häufiger, liegt der Verdacht nahe, dass wir von Viren belastete Seiten im Internet besuchen. Spätestens jetzt sind die Quellen der Viren auszumachen und wer fündig geworden ist, wird die Webseite zukünftig meiden.

 

Doch nicht nur Viren schränken die Vertrauenswürdigkeit von Anbietern ein. Auch der Kauf in einem Online Shop kann zu einem Problem werden, wenn Kunden bei einem unseriösen Anbieter einkaufen. Dann erhalten sie keine Waren oder die eingegebenen Daten werden missbräuchlich verwendet. Ebenso ist beim Online Gaming Vorsicht geboten. Besonders wenn Echtgeld im Umlauf ist. Besser ist es auf etablierte Anbieter wie das Opens external link in new windowMalina Casino setzen. Hier kann man sich sicher sein, dass die Daten geschützt und das Guthaben ebenfalls gesichert ist.

 

Aber wie kann der Nutzer die Seriosität einer Webseite wirklich sicherstellen? Wir schauen auf die wichtigsten Aspekte, die man mit wenigen Klicks überprüfen kann, um einen ersten Eindruck zu erhalten.

 

Der Inhalt des Impressums

In Deutschland gilt eine Impressumspflicht. Leider sehen sich die meisten Kunden das Impressum erst dann an, wenn es mit dem Anbieter bereits Probleme gibt. Dann suchen sie jedoch vergeblich nach einer adäquaten Adresse und finden entweder überhaupt kein Impressum oder fragwürdige Informationen.

 

Bei uns im Land ist die Angabe eines Impressums nicht nur verpflichtend, das Impressum hat auch eine bestimmte Form aufzuweisen. So muss beispielsweise der reale Vor- und Zuname des Betreibers der Webseite enthalten sein. Dabei kann es sich um eine private oder um eine juristische Person – also um ein Unternehmen – handeln.

 

Daneben gilt es bei Unternehmen auf die Angabe der jeweiligen Rechtsform zu achten. Zudem sollten User vom Kauf oder von der Nutzung einer Dienstleistung, die mit einer Postfachadresse versehen ist, absehen. Ins Impressum gehört eine richtige Adresse, die neben dem Namen, die Straße, Hausnummer, Postleitzahl und den Ort enthält.

 

Überdies stehen juristische Personen in der Pflicht sich steuerlich mithilfe der geltenden Steueridentifikationsnummer auszuweisen. Daneben sollten Kontaktmöglichkeiten wie etwa durch die Rufnummer oder eine funktionierende E-Mail-Adresse vorhanden sein. Abgesehen von diesen Dingen gilt es bei der Gestaltung des Impressums Opens external link in new windowweiteres zu beachten, was auch für User interessant sein dürfte.

 

Eine ordentliche E-Mail-Adresse als Kontakt

Die Veröffentlichung einer E-Mail-Adresse innerhalb des Impressums ist zwar wichtig, doch viele unseriöse Anbieter gehen hier einen kreativen Weg. Da sie auf nicht legale Weise arbeiten, kommt für sie die Anmietung einer professionellen E-Mail-Adresse nicht in Frage. Sie konzentrieren sich bei der Wahl der geeigneten Mail-Adresse auf die Freemail-Angebote.

 

Sicherlich ist das Vorhandensein einer derartigen E-Mail-Adresse nicht unbedingt eine Garantie für einen kriminellen Anbieter. Vor allen Dingen kleine Firmen mit ordentlichem Sitz und einer ausreichenden Gestaltung des Impressums setzen auf eine kostenlose Kooperation mit E-Mail-Anbietern wie GMX oder Yahoo. Ein wenig entscheidet daher auch das eigene Gefühl darüber, ob der Anbieter seriös ist oder eher nicht.

 

Welche privaten Informationen erforderlich sind

Beim Opens external link in new windowKauf innerhalb in einem Online Shop ist es wichtig, bestimmte Daten übertragen zu können. Dazu zählen beispielsweise die Zahlungsdaten. Darin eingeschlossen ist die Frage nach der vom Käufer favorisierten Zahlungsart, sowie die Angabe etwaiger Kontonummern, Bankleitzahlen oder der PayPal-Adresse. Zudem will der Anbieter die Ware zustellen.

 

Nach der Bezahlung oder nach Erhalt der Rechnung ist es daher bei physischen Produkten unumgänglich, die Adressdaten des Käufers zu erhalten. Wird ein User jedoch ohne getätigte Bestellung dazu aufgefordert, Daten herauszugeben und dadurch bestimmte Vorteile zu genießen, sollte hier lediglich die E-Mail-Adresse abgefragt werden.

 

Opens external link in new windowEtwaige Zahlungsdaten sind hierbei nicht notwendig und sollten auch nach Aufforderung nicht übertragen werden. Auch von der Abwicklung über einen externen Zahlungsanbieter mit Bekanntgabe der Login-Daten bei der Hausbank ist dringend abzuraten.

 

Vor allen Dingen bei Gewinnspielen unseriöser Webseiten kommt häufig die Aufforderung der Übertragung persönlicher Daten zum Einsatz. Zudem gilt: Umso attraktiver das Gewinnspiel erscheint, desto unrealistischer ist es. Aussagen wie „Sie haben gewonnen“ oder „Sichern Sie sich noch heute Ihr neues Traumauto“ sind immer mit kriminellen Machenschaften verbunden.

 

Dahinter verbergen sich entweder Menschen, die das Bankkonto der Opfer leeren wollen oder Marketingunternehmen, die sich auf diese Möglichkeit des Gewinns neuer persönlicher Daten ihrer User spezialisiert haben.

 

Auf die Bewertungen und Meinungen anderer User vertrauen

Ein Impressum ist vorhanden und der Anbieter hat seinen Firmensitz in Deutschland? Auch gibt es einen Ansprechpartner und die Möglichkeit diesen direkt zu kontaktieren? Trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Dann bietet sich nur eine Möglichkeit: Das Internet befragen. Sobald ein Händler oder eine Webseite unangenehm auffällt, gibt es einige User, die sich dazu äußern und den Anbieter als unseriös enttarnen.

 

Häufig folgen dann Bewertungen und Meinungen von anderen Menschen, die sich ebenso betrogen fühlen oder andere negative Erfahrungen im Zusammenhang mit der Webseite machten.

 

Auch die Eingabe einer Handynummer innerhalb der Suchmaschine zeigt, ob die Nummer von einem vertrauenswürdigen Anbieter stammt und in welchem Land die Nummer angemeldet ist. Vielleicht können Interessierte auch Freunde befragen, die sich für ähnliche Themen interessieren. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sie den Anbieter kennen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!