Isernhagen
Montag, 28.12.2020 - 12:03 Uhr

Ab 4. Januar gibt es wieder "Books to go" in der Gemeindebücherei Isernhagen

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Die Gemeindebücherei Isernhagen, Bothfelder Straße 26 in Altwarmbüchen, öffnet wieder (für die kontaktlose Ausleihe) am 4. Januar 2021. Bis dahin ist auch die Rückgabebox abgebaut und kann nicht genutzt werden.

 

Auch im Januar gibt es dann wieder "Books to go - die kontaktlose Ausleihe". Leser können hierbei der Bücherei per Mail an Opens external link in new windowgemeindebuecherei@isernhagen.de oder unter Telefon 0511/6151237 eine Liste mit Bücherwünschen schicken. Die Medien werden dann zu einem vorher verabredeten Zeitpunkt (während der üblichen Öffnungnszeiten) in den Zwischenbereich/Windfang der Schiebetür der Bücherei zur Abholung gestellt. Die Rückgabe erfolgt über die dort stehende Rückgabebox.

 

Darüberhinaus empfiehlt die Gemeindebücherei Isernhagen auch in diesem Lockdown "light", die Onleihe (per Browser unter Opens external link in new windowwww.onleihe-niedersachsen.de oder mit der Onleihe-App) zu nutzen. "Sie hat schon im Frühjahr vielen Leserinnen und Lesern sowie Familien die Zeit zu Hause mit vielen Kinder- und Jugendbüchern, Bestsellern, Hörbüchern und Zeitschriften sehr erleichtert", betont die Gemeindebücherei. Für angemeldeten Leser ist die Nutzung kostenfrei. Bei Problemen oder Unklarheiten wird um einen Anruf unter der Telefonnummer 0511/6151237 in der Gemeindebücherei Isernhagen gebeten.

 

Neue Bücher für schöne Sofa-Stunden

Candice Carty-Williams: Queenie

Queenie ist ein Naturtalent darin, sich Ärger einzuhandeln. Zum Beispiel Ärger in der Zeitungsredaktion, wo sie die Zeit vertrödelt, anstatt endlich über die Themen zu schreiben, die ihr wichtig sind: Black Lives Matter, Feminismus, seelische Gesundheit. Oder Ärger mit ihrem braven weißen Boyfriend, der sie nicht gegen seinen rassistischen Onkel verteidigt. Als die Beziehung zerbricht, sucht Queenie Trost in der digitalen Datinghölle und trifft wieder eine falsche Entscheidung nach der anderen. Erst als es fast zu spät ist, stellt sich Queenie den wichtigen Fragen für sich und die Welt…

 

Andreas Wagner: Jahresringe

Heimat, das ist für Leonore Klimkeit vor allem der Wald nahe des kleinen Dorfes, in dem die aus Ostpreußen Vertriebene Zuflucht gefunden hat. Zwischen den hohen Bäumen findet sie Trost und neuen Lebensmut. Doch als Leonores Sohn Paul zwölf Jahre alt ist, muss der Wald dem Braunkohle-Abbau weichen und das Dorf wird umgesiedelt. In einer Neubausiedlung am Rand der Kreisstadt versucht Leonore, für Paul und später die Enkel Jan und Sarah eine neue Heimat zu schaffen. Die immer weiter fortschreitende Rodung des Waldes treibt jedoch einen tiefen Keil in die Familie - bis sich die Geschwister schließlich als Gegner gegenüberstehen: Denn während Jan einen der gigantischen Schaufelradbagger des Braunkohle-Konzerns steuert, schließt sich seine Schwester Sarah den Wald-Besetzern im Hambacher Forst an.

 

Karin Kalisa: Bergsalz

Franziska Heberle kocht gerne und nicht nur für sich allein. Trotzdem kommt das mittägliche Klingeln an ihrer Haustür unerwartet, ungebeten und ungelegen: Eine Nachbarin, dann noch eine bleibt zum Essen und auf einmal fühlt sich das Ungelegene absolut richtig an: Ein Mittagstisch für viele, das ist die Idee - hier, im ländlichen weiten Voralpenland, wo Einzelhof und Alleinlage seit Generationen die Menschen prägen. Und es nicht jedem passt, wenn sich etwas ändert…

 

Jochaim B. Schmidt: Kalmann

Kalmann ist der selbsternannte Sheriff von Raufarhöfn und hat alles im Griff. Tag für Tag wandert er über die weiten Ebene um das beinahe ausgestorbene Dorf, jagt Polarfüchse und legt Haiköder im Meer aus, um den Fang zu Gammelhai zu verarbeiten. In Kalmanns Kopf jedoch laufen die Räder manchmal rückwärts. Als er eines Winters eine Blutlache im Schnee entdeckt, überrollen ihn die Ereignisse. Mit seiner naiven Weisheit und dem Mut des reinen Herzens wendet er alles zum Guten. 

 

Syd Atlas: Das Jahr ohne Worte

Als Syd Theo kennenlernt. weiß sie sofort, dass es die Art von Liebe ist, die sie vermutlich nur einmal erleben wird. Die beiden bekommen ein Kind, ziehen zusammen, erleben großes Glück und überstehen kleine Krisen. Doch dann erhält Theo eine niederschmetternde Diagnose: ALS. Die Krankheit, an der auch Stephen Hawking litt. Von dem Mann, in den Syd sich einst verliebt hat, ist Tag für Tag weniger übrig und doch kämpft sie um ihn. Sie will das, was von ihrem Glück noch übrig ist, unbedingt bewahren, bis sie eines Tages eine ungeheuerliche Entdeckung macht.

 

Polly Clark: Tiger

Für Frieda, eine englische Primatenforscherin, sind Tiger nichts als wilde, aggressive Tiere. Aber seit sie in einem kleinen Zoo in Devon arbeitet, beginnt sie sich für das Wesen der Tiger zu interessieren, sie zu verstehen und schließlich sie zu lieben. Sie begibt sich auf eine Reise, die sie bis nach Sibirien führt, wo ihr eigenes Schicksal sich mit dem von Tomas, einem einsamen Mann in den Wäldern der Taiga, der kleinen Sina  einem wilden Mädchen, und dem der Tiger auf überraschende Weise verbinden wird..

 

Roland Buti: Das Leben ist ein wilder Garten

Das beschauliche Leben des Landschaftsgärtners Carlo gerät in Aufruhr. Seine Frau hat ihn verlassen, die Tochter studiert jetzt in London. Agon, sein Hilfsgärtner aus dem Kosovo, eine sensible Seele in einem massigen Körper, wird aus heiterem Himmel zusammengeschlagen. Und dann ist plötzlich Carlos demente Mutter verschwunden. Gemeinsam mit Agon macht er sich auf die Suche und kommt in einem Grandhotel am Berg der ungeahnt glamourösen Vergangenheit seiner Mutter während des Zweiten Weltkriegs auf die Spur …

 

Sorj Chalandon: Wilde Freunde

Als die Pariser Buchhändlerin Jeanne die Diagnose Brustkrebs bekommt, verlässt ihr Mann sie, weil er das Leid seiner Frau nicht erträgt. Den Rat ihrer Ärzte, sich Unterstützung zu suchen, setzt sie auf überraschende Weise um: Ihre engsten Verbündeten im Kampf gegen den Krebs werden Brigitte, Assia und Mélody, allesamt Frauen, denen das Schicksal nicht wohlgesinnt war. Und so zögert Jeanne nicht lang, als ihre Mithilfe gefragt ist bei einem gewagten Überfall auf den größten Juwelier der Stadt, im Herzen von Paris.

 

Nicolas Mathieu: Rose Royal

Rose hat eine Ehe überstanden und zwei Kinder zur Welt gebracht, hat Liebschaften erlebt, Jobwechsel, Schicksalsschläge und Trauerfälle. Das Leben hat sie stark gemacht. In ihrer Handtasche steckt ein Revolver, der sie gegen die vielen Dreckskerle dieser Welt beschützen soll. Doch Luc ist anders, das spürt sie sofort. So charmant und zurückhaltend bis er sich eines Tages in seinem männlichen Stolz gekränkt fühlt und zuschlägt.

 

Andrea Petcovic: Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht

Tennis als Spiegel des Lebens - in ihrem literarischen Debüt schlägt die ehemalige Top-Ten-Spielerin Andrea Petkovic die Brücke zwischen Sport und Literatur, und begeistert mit zutiefst ehrlichen und anrührenden Geschichten rund um ihr Leben als Tennisprofi. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!