VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 15.12.2020 - 21:25 Uhr

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr FB/KB wurde online durchgeführt

Geschenk und Pizza Übergabe von Jugendwart Jonas Wagner an Tjark Elolf.Aufn.:

ISERNHAGEN

Die Jugendfeuerwehr Isernhagen FB/KB hat am heutigen Dienstag, 15. Dezember 2020, ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Corona-bedingt fand diese online in einer Videokonferenz statt.

 

Auf das traditionelle Pizzaessen nach der Jahreshauptversammlung musste aber auch in diesem Jahr nicht verzichtet werden, denn jedes Mitglied bekam seine Pizza durch die Betreuer nach Hause geliefert. Eine kleine Weihnachtsüberraschung für jeden war außerdem dabei. Einige Mitglieder bekamen zusätzlich Urkunden für langjährige Mitgliedschaften. Für den Eintritt (Übertritt) in die aktive Dienstabteilung wurde ebenfalls eine kleine Aufmerksamkeit übergeben.

 

Während der Jahreshauptversammlung selber zeigte sich Jugendwart Jonas Wagner sehr zuversichtlich. Erfreulicherweise konnten im vergangenen Jahr zwei neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr gewonnen werden. Dadurch hat sich die Mitgliederzahl von 13 auf 15 erhöht. Gleichzeitig lobte er hierbei auch die Geduld und Besonnenheit jedes einzelnen Mitglieds, auch in der dienstlosen Zeit. Auch wenn die Zeit während der Pandemie und den daraus resultierenden Lockdowns alle Mitglieder vor besondere Herausforderungen gestellt hat, freute er sich sehr darüber, dass alle an der Mitgliedschaft festhalten. Allerdings wurden im Vergleich zu 2019 bedingt durch die Pandemie mehr als 3000 Dienststunden weniger geleistet.

 

Neben der guten Mitgliederbindung waren auch die Neubauten der Feuerwehren in Isernhagen F.B. und K.B. ein Thema. Hierzu gab es aus den Reihen der Jugendlichen einige Fragen an die Ortsbrandmeister zum aktuellen Stand.

 

Von Seiten der Jugendlichen berichtete Marie Kues als Jugendsprecherin über die gute Zusammenarbeit zwischen den Jugendwarten und den Jugendlichen. Gerade am Anfang der Pandemie wurden diese teilweise zwei bis dreimal am Tag telefonisch über den aktuellen Stand informiert. Außerdem lobte sie die gute Kameradschaft der Jugendlichen untereinander und das weiter ausgebaute Dienstkonzept. Dieses komme bei den Jugendlichen sehr gut an. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!