VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Freitag, 20.11.2020 - 10:19 Uhr

Stadtverwaltung Lehrte bekommt neue Telefonanlage

Zentrale Rufnummer 505-0 bleibt unverändert

Aufn.:

LEHRTE

Die Stadtverwaltung Lehrte hat ihre marode und technische veraltete Telefonanlage grundlegend erneuert und modernisiert. Während die 05132/505-0 als zentrale Rufnummer weiterhin bestehen bleibt, werden im Zuge der technischen Umstellungen die bisherigen Durchwahlnummern an die bestehende Organisationsstruktur angepasst.

 

Die ersten beiden Ziffern der Durchwahl stehen ab sofort für die jeweilige Organisationshoheit. Mit den neuen Durchwahlnummern wird somit offenbar, welche Abteilung sich dahinter verbirgt. Das Bürgerbüro der Stadt Lehrte (Organisationseinheit Nr. 2.3) ist beispielsweise ab sofort unter der 05132/505-2345 erreichbar.

 

"Die Umstellung war unvermeidlich, da die bisherige Telefonanlage technisch veraltet war und die neuen Anforderungen nicht mehr erfüllen konnte. Zudem war ihre Kapazitätsgrenze erreicht, sodass für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Durchwahlnummern mehr vergeben werden konnten", teilt die Stadt Lehrte mit.

 

"Die neue Telefonanlage bringt natürlich zahlreiche Verbesserungen mit sich. So wird insbesondere die interne Kommunikation verbessert, da die Anlage unter anderem digitale Konferenzen ermöglicht und eine moderne Steuerung der Endgeräte ermöglicht. Weitere Funktionen und Verbesserungen befinden sich bereits in der Entwicklung", erklärt die Stadtverwaltung.

 

Für die nunmehr anstehende Umgewöhnungszeit bittet die Stadt um Verständnis. Die neuen Telefonnummer sind ab sofort auf der Homepage der Stadt Lehrte (unter anderem im Bereich Dienstleistungen) einsehbar. Zudem werden sämtliche Publikationen in den nächsten Wochen sukzessive angepasst. Für eine mehrwöchige Übergangszeit sei zudem sichergestellt, dass per Umleitung auch noch die bisherigen Durchwahlen funktionieren.

 

Die entstandenen Gesamtkosten betagen etwa 110.000 Euro und beinhalten insbesondere die Soft- und Hardware (unter anderem 230 Endgeräte) sowie die benötigte Netzwerktechnik. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!