VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 19.03.2020 - 11:57 Uhr

Corona-Virus: Bürgermeister Pollehn ruft zur Solidarität und Besonnenheit auf

Bürgermeister Armin Pollehn fährt täglich durch das Burgdorfer Stadtgebiet, um einen direkten Eindruck der aktuellen Lage zu bekommen und ins Gespräch mit den Burgdorfern zu kommen.Aufn.: Stadt Burgdorf

BURGDORF

Angesichts des sich ausbreitenden Corona-Virus appelliert Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn an die Solidarität und Besonnenheit aller Burgdorfer Bürgerinnen und Bürger. In einer Pressemitteilung vom heutigen Donnerstag, 19. März 2020, schreibt er:

 

"Die aktuelle Situation fordert uns alle in besonderem Maße heraus. Täglich kommt im Rathaus der Krisenstab zusammen, um die aktuelle Lage einzuschätzen und Maßnahmen zur Erhaltung zwingend notwendiger städtischer Leistungen wie Elterngeld, Grundsicherung im Alter und vieles mehr in die Wege zu leiten. Aktuell richtet die Verwaltung an notwendigen Stellen wie beispielsweise der Kläranlage einen Schichtbetrieb ein und bildet eine doppelte Besetzung, um den Arbeitsbetrieb aufrecht zu erhalten. Viele Menschen in unserer Stadt setzen sich ebenfalls mit großer Tatkraft dafür ein, die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Organisationen in der Pflege, im Gesundheitswesen, Rettungsdienste, der Einzelhandel, die Kirchen und viele andere leisten hier hervorragende Arbeit. Ihnen allen gebührt hierfür ein großer Dank und unser Respekt.

 

Gerade in einer solchen Situation möchte ich ansprechbar sein für die Anliegen, Fragen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger. Deshalb fahre ich täglich durch das Burgdorfer Stadtgebiet, um einen direkten Eindruck der aktuellen Lage zu bekommen und ins Gespräch mit den Burgdorferinnen und Burgdorfer zu kommen. Im Rahmen der Gespräche nehme ich in der Bevölkerung, in unserer Stadtgesellschaft ein erfreulich hohes Maß an Hilfsbereitschaft wahr. Bleiben Sie besonnen und gehen Sie bitte weiterhin herzlich und solidarisch miteinander um. Lassen Sie uns nicht den Blick für den Mitmenschen verlieren, sondern einander helfen und unterstützen, sofern wir selbst dazu in der Lage sind. Gerade die Älteren unter uns benötigen jetzt unsere besondere Unterstützung. Und behandeln Sie die Menschen im Einzelhandel respektvoll und wertschätzend. Kaufen Sie nur das, was sie tatsächlich benötigen, jedes Teil mehr kann für einen anderen extrem wichtig sein. Die Versorgung im Einzelhandel ist derzeit und nach meiner festen, aus verschiedenen Gesprächen gewonnenen Überzeugung sichergestellt.

 

Mein Dank gilt allen Burgdorferinnen und Burgdorfer für ihren Einsatz als Sanitäter, Arzt, Apotheker, Pfleger, Erzieher und in vielen anderen Einrichtungen, in denen es jetzt hektisch und stressig zugeht und Menschen an ihre persönliche Belastungsgrenze - und sogar darüber hinaus - gehen. Mein Dank gilt aber auch allen anderen, die sich in dieser herausfordernden Situation ehrenamtlich und in Nachbarschaftshilfe für das Gemeinwohl einsetzen."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!