VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 26.01.2020 - 15:58 Uhr

TSV Burgdorf II revanchiert sich beim TuS Vinnhort

BURGDORF

Die Jungrecken der TSV Hannover-Burgdorf II haben sich in der 3. Liga Nordost für die Niederlage im Hinspiel beim TuS Vinnhorst eindrucksvoll revanchiert. Die Mannschaft um ihre überragenden Akteure Veit Mävers (10 Tore) und Martin Hanne (8) gewann vor mehr als 350 Zuschauern das Nachbarschaftsderby mit 36:31 (19:15).

 

Nur beim 1:2 (4. Minute) geriet der Bundesliganachwuchs in Rückstand. Nach dem Ausgleich von Petar Juric und dem 3:2 durch Joel Wunsch gelang dem Tabellendritten aus Hannover nur noch einmal der 3:3 Gleichstand (5.), ansonsten blieb der Gastgeber stets vorne. Gestützt auf die starke Abwehrarbeit um die Innenblocker Joshua Thiele, Martin Hanne und Juric, sowie sieben Paraden von Torhüter Felix Wernlein blieb die TSV in Führung, konnte den Abstand durch Veit Mävers, Jannes Krone und Koray Ayar zur Pause sogar auf vier Tore ausbauen. Als Mävers nach dem Seitenwechsel doppelt traf und Timo Baune zum 24:17 (37.) nachlegte, schien die TSV auf dem besten Weg die Überraschung zu schaffen.

 

Doch nach der Auszeit von Gästetrainer Nei Cruz Portela wurde der TuS besser, konnte beim 22:25 (42.) auf drei Tore aufschließen. Zwar legte Joshua Thiele vier Minuten später in Unterzahl zum 29:25 nach, aber die Gäste wurden immer stärker, schafften zehn Minuten vor dem Ende den Anschluss zum 28:29 und zwei Minuten später zum 29:30. Weil kurz darauf Veit Mävers bei einem Strafwurf Vinnhorsts Torwart Colin Räbiger am Kopf traf, zückten die Schiedsrichter die Rote Karte gegen Burgdorfs besten Torschützen (54.). Die Jungrecken wankten, aber fielen nicht, denn der eingewechselte Torwart Björn Oelkers entschärfte hochkarätige Chancen der Gäste, dazu traf Martin Hanne in Unterzahl und Joshua Thiele nach 56 Minuten zum vorentscheidenden 33:29.

 

"Ich bin natürlich überglücklich, das war eine bombastische Leistung", sagte Heidmar Felixson. "Ich kann den Einsatz und die Einstellung des gesamten Teams nur loben. Ein toller und verdienter Derbysieg." Mit 16 Punkten rangieren die Jungrecken als Zehnter im Mittelfeld der Liga. Entwarnung im Kampf um den Klassenerhalt kann der Isländer allerdings nicht geben: "Wir haben weiterhin nur vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, müssen weiter Vollgas geben." Die nächste Möglichkeit nachzulegen gibt es bereits am kommenden Freitag (20 Uhr). Mit dem SV Anhalt Bernburg (ebenfalls 16 Punkte) kommt ein direkter Konkurrent in die Halle der Gudrun-Pausewang-Grundschule in der Gründewaldstraße.

 

TSV Burgdorf II: Wernlein, Oelkers - Mävers (10/3), Hanne (8), Wunsch (5), Krone (4), Thiele (3), Baune, Juric (je 2), Ayar (1), Böllert (1/1), Krenke.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!