VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Mittwoch, 08.05.2019 - 18:03 Uhr

Altwarmbüchener BC: Nervenstarker Sieg für Debora Caspari auf der Landesrangliste O19

Rico Ottermann auf Platz 4 in Bemerode , Pia Konow auf Platz 2 und Hannah Tracht auf Platz 3 im B-Feld der Damen

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Für acht Mitglieder des Altwarmbüchener Badminton Clubs (ABC) ging es am vergangenen Wochenende zur Landesrangliste O19 in Bemerode.

 

In einem äußerst starken Teilnehmerfeld schaffte Rico Ottermann in Runde 1 einen knappen 21:19, 22:20-Sieg gegen den Osterbrocker Marcus Welzien. Im Viertelfinale gelang dann ein toller Auftritt gegen den an Nummer 4 gesetzten Björn Plaggenborg mit 21:19 und 21:19. Im Halbfinale unterlag Ottermann dann in zwei Sätzen gegen den späteren Sieger und an Nummer 1 gesetzten Stephan Burmeister (MTV Vecehelde). Am Ende wurde es ein guter 4. Platz nach einer Niederlage im Spiel um Platz 3.

 

Im Dameneinzel der A-Klasse setze sich Debora Caspari im Viertelfinale gegen Sina Wille vom MTV Nienburg in zwei Sätzen durch. Das Halbfinale gegen die an Nummer 2 gesetzte Mareike Guder vom VfL Maschen ging nach 21:19 und 12:21 in den Entscheidungssatz. Trotz 18:20 Rückstand kämpfte Debora Caspari unverdrossen weiter und konnte das Finale mit einem 22:20-Sieg noch erreichen. Im Finale gewann sie gegen Tanja Bischoff vom TuS Komet Arsten Satz 1 mit 25:23, musste Satz 2 mit 12:21 abgeben. Satz 3 wurde dann eine einzige Nervenschlacht. Am Ende konnte sie sich den Sieg nervenstark mit 21:19 sichern, wodurch es der zweite Turniersieg innerhalb von sieben Tagen war.

 

Gleich sechs Damen gingen im B-Feld an den Start. Vivien Flammer unterlag in den beiden ersten Spielen recht unglücklich, am Ende gelangen zwei Siege und Platz 13. Freja Neubert steigerte sich im Laufe des Tage. Nach zwei Siegen erreichte sie Platz 10 im Klassement. Unglücklich war die Niederlage von Christina Bartels in Runde 1. Nach einem Zwischenrundensieg und einer Niederlage gewann sie das Platzierungsspiel am Ende gegen Freja Neubert in drei Sätzen und belegte am Ende den 9. Platz.

 

Die erst 14-jährige Shu Ota gewann das erste Spiel in zwei Sätzen und im Viertelfinale unterlag sie der späteren Siegerin nur knapp in drei Sätzen. Mit drei weiteren Siegen erreichte sie mit Platz 5 ein tolles Ergebnis beim ersten Erwachsenenturnier.

 

Ganz stark war der Auftritt von der 14-jährigen Pia Konow und von Hannah Tracht. Beide erreichten das Halbfinale mit starken Auftritten jeweils in zwei Sätzen. Im Halbfinale gegeneinander setzte sich Pia Konow in einem tollen Spiel in drei Sätzen durch. Hannah Tracht setzte sich im Spiel um Platz 3 mit einem starken Auftritt gegen Jona Neubacher (TSV Limmer) mit 21:12 und 21:13 sicher durch und sicherte sich den Podiumsplatz. Pia Konow unterlag im Finale in zwei Sätzen mit 14:21 und 15:21 etwas zu respektvoll gegen eine Gegnerin, die mit langen Pausen zwischen den Ballwechseln glänzte und dadurch die ABClerin etwas aus den Tritt brachte. "Resümieren muss man, das alle ABCler vollkommen von der Einstellung, Platzierung und Einsatz glänzten, das war echt super", so ein zufriedener Trainer Frank Heise.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!