VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgwedel
Montag, 01.04.2019 - 17:47 Uhr

Letztes Heimspiel der Saison für TTK Großburgwedel in der 2. Tischtennis-Bundesliga

Die Tischtennis-Damen aus Großburgwedel bestreiten am Sonntag ihr letztes Heimspiel in der 2. Bundesliga.Aufn.: Horst Hillner

GROßBURGWEDEL

Der TTK Großburgwedel sagt in der 2. Tischtennis-Bundesliga der Damen am Sonntag, 7. April 2019, um 14 Uhr in der Grundschulsporthalle Großburgwedel gegen den ESV Weil Goodbye.

 

Im letzten Heimspiel dieser Saison werden Kristina Kazantseva und Spitzenspielerin Polina Trifonova verabschiedet, die 2019/20 nicht mehr zum Kader gehören werden. Die Wechsel waren nach der Rückzugsbekanntgabe in die 3. Bundesliga Nord vorprogrammiert.

 

Die Ägypterin Aida Rahmo weilt bereits in ihrer Heimat, so dass neben Dijana Holoková noch einmal Suzanne Dieker antritt. Der Verbleib der Niederländerin ist noch offen. "Ganz interessant ist, dass Polina zu unserem Gegner ESV Weil wechselt. Nach den Meldungen für die nächste Serie steht fest, dass der Tabellenneunte nicht absteigen muss", erklärt Teamcoach Michael Junker. Die Würfel sind also schon in alle Richtungen gefallen, sodass sich die Frage nach der Motivation aufdrängt? Zumal der Ausklang mit dem Niedersachsenduell beim MTV Tostedt erst am 05. Mai erfolgt. "Wir wollen die Saison vernünftig zu Ende bringen. Deshalb wird sicher auch Kristina versuchen zu gewinnen. Bei ihren beiden Niederlagen der Hinrunde war sie nach der Jugend-Weltmeisterschaft in Australien ausgepowert", sagt Junker. Und lässt sich nach dem 4:6 der Spieß diesmal vielleicht umdrehen. "Im Anschluss wollen wir traditionell mit den Zuschauern grillen und die Saison Revue passieren lassen", ergänzt Junker.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!