VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 12.02.2019 - 12:52 Uhr

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle

Aufn.:

Zwei Maskierte haben am gestrigen Montag, 11. Februar 2019, eine Tankstelle an der Steller Straße in Kirchhorst überfallen. Ein Angestellter ist mit einer Waffe bedroht worden. Die Unbekannten sind gemeinsam mit einem dritten Komplizen flüchtig. Die Polizei bittet um Hinweise.

KIRCHHORST

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten die Männer den menschenleeren Verkaufsraum der Tankstelle im Isernhagener Ortsteil Kirchhorst an der Steller Straße in der Nähe der Einmündung Im Maisfeld gegen 19:30 Uhr betreten.

 

Während einer der Unbekannten ins Innere ging und die Kasse entwendete, wartete der Zweite an der Eingangstür. Dann wurden die Beiden von einem Angestellten überrascht. Der 64-Jährige hatte sich in einem Nebenraum befunden. Er überwältigte in einem Handgemenge zunächst den an der Tür wartenden Täter. Ihm eilte aber sein Komplize zu Hilfe und richtete laut Zeugen eine Waffe auf den Mitarbeiter, sodass dieser von dem Fremden abließ. Anschließend flüchteten die Unbekannten zu Fuß mit ihrer Beute in Richtung Ortsmitte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand haben sie auf ihrem Weg einen dritten Mittäter getroffen und sind in der Straße Großhorst in ein dunkles Auto, möglicherweise einen Kombi, gestiegen. Wohin die drei Männer fuhren ist nicht bekannt.

 

Einer der Täter ist athletisch und zirka 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, schwarzer Daunenjacke und schwarz-weißen Turnschuhen. Der andere Mann ist etwa 1,80 Meter groß, kräftiger als sein Komplize und trug ebenfalls eine graue Jogginghose, einen dunklen Pullover sowie schwarz-weiße Turnschuhe. Gesprochen haben sollen beide in gebrochenem Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent. Ihre Gesichter waren durch dunkle Masken verdeckt. Von dem Dritten liegt keine Beschreibung vor.

 

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, die ohne Erfolg verlief. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Räuberischen Diebstahls gegen die beiden Unbekannten und bittet dabei um Mithilfe. Zeugen, die zur Tatzeit Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Gesuchten, die Beute oder verdächtige Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05139/ 991115 zu melden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!