VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Donnerstag, 31.01.2019 - 14:25 Uhr

SPD bevorzugt Neubau des Gymnasiums Sek I am bisherigen Standort

Komplett-Neubau Sek I und Sek II auf dem Schützenplatz wird abgelehnt

LEHRTE

Die SPD-Stadtratsfraktion in Lehrte hat sich in ihrer jüngsten Sitzung erneut mit den verschiedenen Varianten zum Schulneubau der Sekundarstufe I des Gymnasiums befasst. Nach Abwägung der jeweiligen Vor- und Nachteile bekräftigt die Fraktion die bereits im Schulausschuss am 24. Januar vorgetragene Auffassung. Danach sei die sogenannte Variante D (Großer Neubau am bisherigen Standort, Erhalt und Sanierung des denkmalgeschützten Altgebäudes) mit einem Investitionsvolumen von mindestens 30 Millionen Euro die bevorzugte Variante.

 

Die von der CDU in die Debatte eingebrachte Variante eines Neubaus des kompletten Gymnasiums auf dem Schützenplatz verbunden mit der Schließung der bisherigen Standorte der Sekundarstufe I und der Oberstufe werde einmütig abgelehnt. Die derzeitige zentrale, integrierte Lage des Gymnasiums sei eine Bereicherung für die Innenstadt, habe sich bewährt und erhalte die vorhandenen Wegebeziehungen. Der Schützenplatz sei nicht nur eine bedeutende Veranstaltungsfläche, sondern auch Teil des Stadtparkes und des Grünzugs vom Hohnhorstsee bis zum neuen Stadtwerkegelände.

 

Die ebenfalls in der Diskussion genannte Variante E mit einem Neubau der Sekundarstufe I auf dem ehemaligen Stadtwerkegelände wäre aus Sicht der SPD Fraktion eine interessante Alternative, scheitere jedoch an dem deutlich zu kleinen Grundstück (6.791 Quadratmeter).

 

Abschließend führt der schulpolitische Sprecher Thomas Diekmann aus: "In der Variante D wird das von der Schule entwickelte, moderne Raumprogramm vollständig umgesetzt. Großzügige Außenanlagen und eine neue Turnhalle sind ebenfalls enthalten. Die vorhandene Mensa kann weiter uneingeschränkt benutzt werden. Nun hoffen wir auf zeitnahe Beschlüsse, damit die Ausführungsplanung und Umsetzung bald beginnen können."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!