Burgdorf
Freitag, 11.01.2019 - 14:55 Uhr

Zwei Einsätze innerhalb von 14 Stunden für die Ortsfeuerwehr Hülptingsen

Aufn.:

HüLPTINGSEN

Zu zwei Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Hülptingsen jüngst in nur 14 Stunden gerufen.

 

Am gestrigen Donnerstag, 10. Januar 2019, wurde die Ortsfeuerwehr Hülptingsen gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Burgdorf gegen 16.30 Uhr zu einem Feuer in die Retschystraße alarmiert. Dort war es zu einem Feuer in einem Müllcontainer gekommen (wir berichteten).

 

Um 6.53 Uhr am heutigen Freitag wurden die Hülptingser Einsatzkräfte dann bereits zu ihrem nächsten Einsatz gerufen. Dieses Mal handelte es sich um einen ABC-Einsatz im Hülptingser Gewerbegebiet.

 

Dort hatten Mitarbeiter eines Werkzeuggroßhandels in der Lagerhalle einen sehr beißenden Geruch wahrgenommen. Ein Mitarbeiter klagte über Übelkeit, woraufhin ein anderer unverzüglich die Feuerwehr alarmierte.

 

Einsatzleiter Kenneth Brockmann schickte zur Erkundung einen Trupp unter Atemschutz in den Bereich, in dem der Geruch wahrgenommen wurde. Die bei dieser ABC-Lage ebenfalls alarmierte Messgruppe der Ortsfeuerwehr Hänigsen ging anschließend ebenfalls unter Atemschutz vor, um mit ihren Messgeräten die Umgebungsluft auf Schadstoffe zu prüfen.

 

Glücklicherweise konnten keine gefährlichen Stoffe festgestellt werden. Nach weiterer Erkundung wurde schließlich eine Leitung zur Abführung von Brauchwasser als Ursache für den zunächst undefinierbaren Geruch ausfindig gemacht.

 

Vor Ort waren die Ortsfeuerwehr Hülptingsen, die ABC-Messfachgruppe Hänigsen, die Polizei, der Rettungsdienst und der stellvertretende Stadtbrandmeister.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!