Burgdorf
Sonnabend, 26.11.2022 - 13:08 Uhr

Hunderte Besucher kommen zu Lichtwochen-Eröffnung und Weihnachtsmarkt

In Burgdorf leuchtet wieder die Weihnachtsbeleuchtung. Am gestrigen Freitagabend, 25. November 2022, eröffnete Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn die 17. Burgdorfer Lichtwochen. Begleitet wurde das Anschalten der Weihnachtsbeleuchtung durch das Fanfarencorps "Wikinger" Burgdorf. Parallel lud der Weihnachtsmarkt rund um die St. Pankratius-Kirche und das late Night Shopping ein.

Auch wenn die Rahmenbedingungen in diesem Jahr vor dem Hintergrund der Energiekrise nicht die besten sind, so hat der Verein Stadtmarketing Burgdorf (SMB) die Lichtwochen nicht ausfallen lassen. "Der Besuch hier zeigt, wie wichtig die Weihnachtsbeleuchtung ist", so Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn, der die Lichtwochen eröffnete. 200.000 LED-Lichter wurden aufgehängt. Diese seien stromsparend und würden in diesem Jahr auch nur noch begrenzt eingeschaltet werden. "So leisten wir unseren Beitrag zum Stromsparen, haben aber trotzdem einen schönen und fröhlichen Advent in Burgdorf", betonte Pollehn. 

 

Mehrere hunderte Besucher waren ab 17 Uhr vor das Rathaus I in der Burgdorfer Marktstraße gekommen, um sich von den weihnachtlichen Klängen des Fanfarencorps "Wikinger" Burgdorf in die Weihnachtszeit einstimmen zu lassen. Eingerahmt wurde der Platz vor dem Rathaus durch Fackelträger der Jugendfeuerwehren der Stadt Burgdorf. Der Duft von weihnachtlichem Gebäck und Glühwein vom angrenzenden Weihnachtsmarkt, der vom Förderverein der St. Pankratius-Kirche organisiert wird, und aus dem Tannenwald am Spittaplatz wehte dabei bis vor das Rathaus.

 

Die "Lichtfeen" Wilma (4) und Frieda (3) schalteten dann mit dem symbolischen Druck auf den roten Knopf die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt an. Zunächst ging die Beleuchtung an den beiden Bäumen vor dem Rathaus an, was mit einem "Ahhh" begleitet wurde, anschließend erstrahlte die Marktstraße im Weihnachtslicht, woraufhin ein "Ohhh" folgte. 

 

Bürgermeister Armin Pollehn dankte den Sponsoren der Lichtwochen: "Das würden wir sonst nicht hinbekommen", so Pollehn.

 

Mit der Verlosaktion "Burgdorf leuchtet!" der Burgdorfer Geschäfte und Firmen, die 44 Preise ausgelobt hatte, durchgeführt von Heiko Nebel von der Stadtsparkasse Burgdorf und Eckhard Paga von der Hannoverschen Volksbank, endete die offizielle Eröffnung der Lichtwochen, die nun bis 1. Januar für weihnachtliche Beleuchtung sorgen wird. Anschließend luden die Geschäfte zum Late-Night-Shopping ein.

 

Der Weihnachtsmarkt rund um die St. Pankratius-Kirche ist noch heute von 14:30 Uhr bis 22 Uhr und am morgigen Sonntag, 27. November, von 14:30 bis 20:00 Uhr geöffnet.

 

Der private Weihnachtsmarkt ist bis Donnerstag, 22. Dezember, sonntags bis donnerstags von 12 bis 20 Uhr und sowie freitags und sonnabends von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!