VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Montag, 10.01.2022 - 14:51 Uhr

Generationswechsel bei "Unser Dorf Ilten“

Heimatverein Ilten wählt neuen Vorstand

Der neue Vorstand (von links): Klaus Hoffmann, Sabine Elges, Janina Rathmann und Günter Köpfer.Aufn.:

ILTEN

Der Heimatverein des zweitgrößten Ortsteils der Stadt Sehnde, Unser Dorf Ilten, hat in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Neu im Amt sind als Vorsitzender Klaus Hoffmann, als Schriftführerin Janina Rathmann und als Schatzmeisterin Sabine Elges.

 

Der bisherige Vorsitzende Günter Köpfer, der diese Position seit der Gründung des Vereins im Jahr 2006 ausgeübt hat, wird dem Vorstand künftig als stellvertretender Vorsitzender angehören. Zu Beisitzern wurden Sandy Choitz, der neue Ortsbürgermeister, Gisela Neuse, die bisherige Ortsbürgermeisterin, Rainer Konderding und Helle Eggebrecht gewählt.

 

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Klaus Melchert, Werner Wallberg und Dieter Rothaug waren aus unterschiedlichen persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl angetreten. Unter anhaltendem Applaus der Mitglieder wurden sie von Günter Köpfer mit dem Dank für die geleistete Arbeit verabschiedet.

 

"Es ist ein positives Signal, dass der Vorstand jünger und vor allem weiblicher geworden ist", erklärt der Vorsitzende Klaus Hoffmann. "Wir verbinden damit die Erwartung, noch mehr jüngere und weibliche Iltenerinnen und Iltener von einer Mitgliedschaft im Verein überzeugen zu können".

 

Bedauerlich findet Hoffmann, dass es derzeit pandemiebedingt nahezu unmöglich ist, Veranstaltungen und Vorträge zu planen. "Wir werden deshalb zunächst andere Strategien nutzen, um die Kommunikation mit unseren Mitgliedern zu pflegen und Nichtmitglieder anzusprechen. Damit wollen wir zügig beginnen".

 

Zwei große Projekte stehen bereits auf der Agenda. Erstens soll möglichst noch in diesem Jahr eine Neuauflage der Iltener Chronik von Hugo Remmert aus dem Jahr 1962 erscheinen. Technisch, zeitlich und personell eine große Herausforderung, da vor 60 Jahren ja nur mit Papier und Druck gearbeitet werden konnte. Eine Anpassung an die Anforderungen der heutigen Zeit hat sich als ziemlich kompliziert und umfänglich erwiesen.

 

Die zweite große Aufgabe ist eine Betrachtung und Erforschung der Iltener Geschichte in der Zeit von 1933 bis 1945. Der Wunsch, sich diesem Thema zu widmen, wurde von den Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung nachdrücklich geäußert. "Ganz sicher kein leichtes Unterfangen, das erheblicher personeller Ressourcen bedarf", meint der neue Vorsitzende dazu.

 

"Da wir das so authentisch wie möglich gestalten wollen, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Wer noch über Bilder und Dokumente aus dieser Zeit verfügt, wird gebeten, sie dem Verein vorübergehend zur Verfügung zu stellen. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die noch Erinnerungen an diese Zeit haben, bereit wären, im kleinen Kreis davon zu erzählen", appelliert Hoffmann an die Alteingesessenen.

 

Der Kontakt kann entweder per Mail an Opens window for sending emailhoffmann.aral(at)t-online.de oder den Telefonnummern 05132/865944 und 0152/53405320 aufgenommen werden. Auch jedes andere Vorstandsmitglied kann kontaktiert werden.