VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Montag, 15.11.2021 - 16:57 Uhr

Uetzer Bundesligisten müssen sich gegen den SV Bassum geschlagen geben

Isabel Kausch holt Ehrenpunkt für Uetze

Aufn.:

UETZE

Beim Wettkampf am vergangenen Sonnabend, 13. November 2021, in Kassel-Obervellmar hatten die Bundesligisten des Schützenvereins Uetze erneut das Nachsehen. Im Match gegen den gut aufgestellten SV Bassum von 1948 mussten sie sich am Ende 4:1 geschlagen geben.

 

Ersatzschützin Isabel Kausch, die für die erkrankte Marieke Lehmann an die Linie getreten war, holte mit einer starken Leistung von 370 Ringen auf Position 5 dabei den Ehrenpunkt für Uetze.

 

Auf den Positionen 2,3 und 4 bauten sich die Bassumer Denis Rother, Sascha Sandmann und Valerij Samoljenko schon mit den ersten Serien jeweils einen deutlichen Vorsprung auf, den die Uetzer Wolfgang Geppert, Katharina Hempel und Marit Albrecht über das ganze Match nicht mehr einholen konnten. Rother schoss am Ende mit hervorragenden 383 Ringen auch eines der besten Ergebnisse in allen sechs Begegnungen des Wochenendes.

 

Auf Position 1 für den SV Uetze konnte die Schwedin Vendela Sörensson sich in der 3. Serie dagegen einen leichten Vorsprung von zwei Ringen erarbeiten. Nach einer unglücklichen 7 in Serie 4 musste sie sich dann aber am Ende doch noch mit 371 zu 370 geschlagen geben.

 

In Topform zeigte sich dagegen die Uetzer Ersatzschützin Isabel Kausch. Mit drei überzeugenden Serien von 95, 94 und 94 Ringen und damit 14 Ringen Vorsprung ließ sie ihrem Gegner Pierre Michel von Beginn an keine Chance. Da half dem Bassumer auch eine perfekte Schlussserie von 95 Ringen nicht mehr. Kausch holte mit 370 zu 364 Ringen nicht nur den Ehrenpunkt für Uetze, sondern etablierte sich mit dieser Leistung auch vor Marieke Lehmann auf Platz 3 der Setzliste.

 

"Über das starke Ergebnis von Isabel freuen wir uns alle im Team. Das Vertrauen, das ich in sie gesetzt habe, hat sie mehr als erfüllt und sich damit für weitere Einsätze am nächsten Wettkampfwochenende in Berlin empfohlen. Dann hoffe ich, dass auch unsere Nummer 4 Marieke Lehmann wieder fit ist und angreifen kann", resümiert Mannschaftsbetreuer Donald Albrecht.