VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Dienstag, 14.09.2021 - 17:03 Uhr

So richten Sie Ihre Wohnung umweltfreundlich ein

Aufn.:

REGION

Für jeden Menschen auf der Welt sollte Nachhaltigkeit kein fremder Begriff sein, denn er betrifft so gut wie jeden Bereich im täglichen Leben. Es wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass trotz Konsum die Umwelt geschützt wird, eventuell auch verbessert. Daher liegt es auf der Hand, dass nachhaltig hergestellte Produkte zurzeit an erster Stelle liegen. Umweltschutz wird nun auch bei der Wohnungseinrichtung großgeschrieben. Wenn Sie Ihr Eigenheim umweltfreundlich einrichten möchten, benötigen Sie etwas Kleingeld, welches Sie möglicherweise mit ein wenig Glück gewinnen, indem Opens external link in new windowneue Online Casinos erkunden und dadurch Ihre eigene Brieftasche schonen. Im Anschluss haben wir einige Ideen zusammengefasst, damit Sie sich vorstellen können, welche Möglichkeiten Sie haben.

 

Möbel aus Naturholz

Nachdem die Kunden den Herstellern Ihre Bedürfnisse mitgeteilt haben, bezüglich nachhaltig hergestellter Möbel, haben sich diese damit näher beschäftigt und Lösungen entwickelt. Das heißt, wer seine Wohnung umweltfreundlich gestalten möchte, kann dies mit Möbeln tun, welche aus natürlichen Materialien bzw. aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wurden. Bei der Verwendung von zertifiziertem Naturholz wird garantiert, dass keine Regenwälder gerodet wurden, sondern stammen meistens aus umweltfreundlichen Produktionsprozessen. Ein Vorteil von solchen Möbeln ist die lange Lebensdauer, mit anschließender Wiederverwertung. Beachtet werden muss jedoch der höhere Kaufpreis, als wenn Möbel beim Discounter erworben werden. Gerechtfertigt wird der Preis dadurch, dass die hergestellten Möbel keine Massenware sind, sondern eher in die Kategorie Unikat fallen und höchstwahrscheinlich Blickfänge in Ihrem Eigenheim werden.

 

Das Qualitätssiegel

Mit einem Blick auf das Qualitätssiegel kann der Käufer feststellen, dass es sich bei dem neuen Einrichtungsgegenstand um ein nachhaltig hergestelltes Produkt handelt, beispielsweise das Siegel des Opens external link in new windowForest Stewardship Council. Dieses Siegel garantiert, dass das Holz aus kontrolliertem Anbau ist und nicht mit Pestiziden behandelt wurde. Umweltfreundliche Möbel können auch mit dem Label des Europäischen Verbandes ökologischer Einrichtungshäuser gekennzeichnet sein. Befindet sich ein blauer Engel auf dem Möbelstück, ist das Label des Umweltbundesamtes. Hauptsächlich ist dieses Siegel auf lackierten Möbeln ersichtlich, da es für eine umweltschonende und schadstoffarme Produktion steht. Das heißt, die Lacke, die verwendet wurden, besitzen ein geringeres Gesundheitsrisiko, da sie kein Formaldehyd beinhalten sowie kaum Lösungsmittel abgeben.

 

Umweltfreundliche Wohnideen

Bei dem Kauf von Polstermöbeln sollte darauf geachtet werden, dass diese FCKW-frei sind. Bei einem umweltbewussten Einrichtungsstil passen auch Möbel aus zweiter Hand dazu, auch wenn die verwendeten Materialien dieser Möbel nicht gerade von Nachhaltigkeit sprühen. Der Gedanke dahinter ist vielmehr, Möbelstücke erneut zu verwenden, anstatt diese auf dem Sperrmüll zu entsorgen. Zudem ist dies eine günstige Alternative zu den teuren Naturholzmöbeln und Sie können damit jede Menge Geld sparen. Mittels Energiesparlampen wird die umweltschonende Einrichtung Ihrer neuen Wohnung abgerundet. Dadurch dass die Kosten für die Energieversorgung gesenkt werden, unterstützt man den Umweltschutz auf lange Sicht hin gesehen. Empfehlenswert hierbei ist, wenn der Strom von einem Ökostromanbieter kommt.

 

Tipps für die Möbeleinrichtung

Eine umweltschonende Einrichtung muss definitiv nicht langweilig sein. Es ist zurzeit vollkommen trendy, umweltfreundliche Produkte zu verwenden. Rustikale sowie moderne Accessoires in Kombination mit ökologischen Möbeln erzeugen in Ihrem Eigenheim einen ausgefallenen Look.

 

Wie bereits erwähnt, können Sie gebrauchte Möbel günstig kaufen, diese eventuell restaurieren und sie im Anschluss als Eyecatcher in Ihrem Zuhause platzieren. Das schont die Umwelt und hochwertige Möbel können mit Sicherheit einen zweiten Wohnungsabschnitt überlegen, da diese mit Qualität überzeugen.

 

Wenn Sie sich für den Kauf eines neuen Einrichtungsgegenstandes entschließen, machen Sie sich zuvor Gedanken darüber, was mit den alten Möbeln geschieht. Muss beispielsweise die Couch wirklich auf den Sperrmüll oder findet es noch in einem Second-Hand-Laden Verwendung. Ein zweites Leben könnte dadurch ermöglicht werden und ist damit nachhaltig.

 

Auch umweltfreundliche Möbelstücke müssen in Kisten und/oder Plastik verpackt werden. Die Verpackungsmaterialien selbst werden von der Verpackungsindustrie stets weiterentwickelt und werden so langsam immer umweltfreundlicher. Für Sie gilt, genau zu wissen, wo und wie Sie das Verpackungsmaterial entsorgen können.

 

Die Art und Weise, wie ein nachhaltiges Produkt hergestellt wird, kann ebenfalls ökologisch sein. Das heißt, viele Möbelhersteller legen sehr viel Wert darauf, den CO2-Ausstoß so weit wie möglich zu minimieren.

 

Kreativität und Fantasie sind bei einem modernen Einrichtungsstil erwünscht, denn nur so entstehen die schönsten Dekorationsartikel. Beispielsweise sind gebrauchte Fabrikleuchten wahre Hingucker und zeigen einen modernen, zeitgenössischen Einrichtungsstil. Bambusrohre oder Holzpaletten sollten auf keinen Fall vergessen werden. Sie sehen also, die Möglichkeiten sind unendlich, bei denen die Umwelt kaum oder nicht belastet wird.

 

Pflegen Sie Ihre Möbel mit ökologischen Reinigungsprodukten, dadurch wird die Lebenszeit Ihrer Möbel verlängert. Biologisch abbaubare Möbelreiniger sind in jedem guten Fachmarkt erhältlich und werden aus pflanzlichen Inhaltsstoffen produziert. Die Inhaltsstoffe dieser Reinigungsmittel belasten auf keinen Fall die Umwelt und Ihre Möbel werden im Anschluss wundervoll glänzen.

 

Viele Möbel und Accessoires werden vermehrt aus nachhaltigen Materialien hergestellt. Auch große Einzelhandelsketten steigen auf diesen Zug auf und entdecken zunehmend, wie wichtig Nachhaltigkeit ist, und produzieren viel mehr Produkte, die weniger umweltschädlich sind. Holz, aber auch Leder oder andere recycelte Materialien, sind Stoffe, aus denen ökologische Produkte hergestellt werden. Wer es etwas außergewöhnlich möchte, kann zum Beispiel Möbel oder Accessoires erwerben, die aus Kokosmatten, Wolle, Rosshaar, ökologischer Baumwolle, Opens external link in new windowNaturlatex oder Maisfasern hergestellt wurden. Aufschluss, über die verwendeten Materialien gibt immer das Etikett, welches sich in der Regel an dem neuen Produkt befindet.

 

Ein weiterer Tipp, um Nachhaltigkeit umzusetzen ist, wenn Sie Ihre neuen Möbel oder Accessoires in unmittelbarer Nähe Ihres eigentlichen Wohnortes kaufen. Ein langer Transportweg wird somit ausgeschlossen. Durch die Reduzierung der Transportkosten sparen Sie somit Energie und Kraftstoff.

 

Besonders beliebt ist bei Möbelherstellern sowie bei Heimwerkern das Abbruchholz. Seit Jahren wird dieses Material zur Herstellung von Lounge-Sofas, Tischen und anderen großen Möbeln eingesetzt. Durch diese Verwendung geben Sie dem Holz eine neue Möglichkeit, sich noch jahrelang zu präsentieren, anstatt einfach nur in der Umwelt zu landen.

 

Um Unikate in Ihrem Wohnraum zu präsentieren, können Sie maßgefertigte Einrichtungsgegenstände von Möbelherstellern anfertigen lassen. Hier können Sie selbst entscheiden, welche Materialien verwendet werden dürfen und welche nicht. Somit können Sie entscheiden bzw. größtenteils kontrollieren, wie nachhaltig Ihre Möbel sind oder auch nicht. Fakt ist, Möbelunikate verbessern definitiv das Wohlfühl-Feeling, denn Sie wissen genau, aus welchen Materialien Ihr Einrichtungsgegenstand hergestellt wurde und wie die Herstellung selbst ablief.