VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Mittwoch, 11.08.2021 - 19:32 Uhr

Bürgerbüro der SPD ist erneut Ziel von politisch motiviertem Vandalismus

SPD Lehrte erstattet Anzeige gegen Unbekannt

Die Lehrter Sozialdemokraten erstatteten Anzeige, da zum wiederholten Mal die Außenfront des SPD-Bürgerbüros mit politisch motivierten Aufklebern beschädigt wurde.Aufn.: SPD Lehrte

LEHRTE

Das SPD-Bürgerbüro in der Bahnhofstraße in Lehrte ist erneut mit Neonazi-Stickern beklebt und mit Sprühfarbe verunreinigt worden. Die gesamte Schaufensterfront ist betroffen. Der Lehrter SPD-Vorsitzende Bodo Wiechmann und Ratsfrau Helga Laube-Hoffmann machten sich vor Ort ein Bild von der Tat und konnten bei der sehr schnell erschienenen Polizei sofort eine Anzeige gegen Unbekannt aufgeben. Die Tat muss in der Nacht vom 10. auf den 11. August 2021 verübt worden sein.

 

Wiechmann erläutert: "Es handelt sich eindeutig um politisch motivierten Vandalismus. Dagegen müssen alle demokratischen Kräfte zusammenstehen. Wir lassen uns jedenfalls nicht einschüchtern."

 

Das SPD-Büro war bereits im Mai durch Nazi-Sticker verunreinigt worden. Damals war eine Ausstellung zur NS-Zwangsarbeit in Lehrte der Anstoß. Der aktuelle Angriff richtet sich offensichtlich gegen die SPD-Wahlwerbung anlässlich der Kommunalwahl am 12. September und der Bundestagswahl 26. September.