VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Dienstag, 20.07.2021 - 11:03 Uhr

Mehr als 138.000 Kilometer: Burgdorf erzielt neuen Rekord beim Stadtradeln

Freuen sich über das Burgdorfer Stadtradeln-Ergebnis (von links): Bürgermeister Armin Pollehn, Klimaschutzmanager Volker Krüger und Wilfried Stürmer-Bortfeldt vom ADFC.Aufn.: Stadt Burgdorf

BURGDORF

Die Stadt Burgdorf hat sich im Zeitraum vom 6. bis 26. Juni 2021 zum 9. Mal am bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln beteiligt. Bisher lag der Rekord der erzielten Kilometer knapp unter 90.000. In diesem Jahr sind mehr als 138.000 Kilometer geradelt worden, was ein überragendes Ergebnis darstellt. Auch die Anzahl der Teilnehmenden erreichte mit über 800 Radlern eine neue Höchstmarke.

 

Anerkennenswert sind insbesondere die rund 35.000 gefahrenen Kilometer des Teams Gymnasium Burgdorf. Aber auch die Teilnehmer, die für die Astrid-Lindgren-Grundschule an den Start gegangen sind, haben mit rund 18.300 Kilometern ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Neben den Schülern, die den Großteil des Teams bildeten, haben auch in der jeweiligen Schule Tätige sowie Eltern zu dieser Kilometerleistung beigetragen.

 

Den dritten Platz (nach Kilometerleistung) in Burgdorf erreichte das Team Parlasca Keks mit 12.800 Kilometern, wobei diese sehr beachtliche Leistung durch lediglich 17 Radler erbracht wurde. Das ADFC-Team belegte mit knapp 10.600 Kilometern Platz vier. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Abschneiden des ADFC, aber vielleicht können wir uns im nächsten Jahr sogar noch steigern", kommentierte Team-Kapitänin Beate Rühmann die Kilometerleistung. Rühmann, die das Stadtradeln gemeinsam mit Volker Krüger (Klimaschutzmanager der Stadt Burgdorf) koordinierte, zeigte sich über die enorme Beteiligung und über den neuen Rekord hocherfreut.

 

Hervorzuheben ist ebenfalls die Leistung der Waldschule Ramlingen-Ehlershausen, die mit rund 7.900 gefahrenen Kilometern den 6. Platz (der Teams) erzielte. Erfreulicherweise haben sich auch die Förderschule Wasserwerk (rund 3.400 Kilometer), die Rudolf-Bembenneck-Gesamtschule und die Grundschule Otze an dem Wettbewerb beteiligt.

Die teilnehmenden Schulen sowie die Kinder des Heilpädagogischen Zentrums in Burgdorf werden für ihr Engagement mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet. "Ein großes Dankeschön gilt den Sponsoren, welche die Vergabe von Preisen ermöglicht haben. Insbesondere sind hier die Stadtsparkasse Burgdorf, die Stadtwerke Burgdorf, der Stadtmarketing-Verein (SMB), das Fahrradgeschäft Schiwy, der ADFC sowie die Volksbank in Burgdorf zu nennen", so die Stadt Burgdorf.

 

Wie schon im Vorjahr, musste Corona-bedingt auch in diesem Jahr auf die sonst übliche Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung verzichtet werden.