Isernhagen
Sonntag, 30.05.2021 - 17:13 Uhr

Grüne in Isernhagen für mehr Sicherheit für Radfahrende und Fußgänger

Radweg über die Autobahnabfahrt und –zufahrt der A7Aufn.:

ISERNHAGEN

Der kürzeste Weg vom Schulzentrum in Altwarmbüchen nach Kirchhorst, Lohne oder Neuwarmbüchen führt für die Schülerinnen und Schüler über die Brücke der A7. Obwohl normalerweise Radfahrer, die sich auf dem Radweg einer Vorfahrtsstraße befinden, auch Vorfahrt vor dem querenden Verkehr haben, ist es hier anders: Radfahrer müssen die Fahrzeuge, die die Autobahnauf- und -abfahrt nutzen, durchlassen.

 

"Dies führt, insbesondere durch sehr klein geratene Vorfahrt gewähren Schildert in nur eine Fahrtrichtung, zu gefährlichen Situationen", so die Vorstandsvorsitzende der Grünen, Dr. Gretha Burchard. "Die Querungen für Fußgänger und Radfahrer müssen hier wesentlich sicherer gestaltet werden", so die Vorstandsvorsitzende.

 

Die Regionsabgeordneten aus Isernhagen hätten jetzt noch einmal das Gespräch mit der Region gesucht und sich dabei interfraktionell für eine sicherere Radwegführung eingesetzt. Fabian Peters, Grüner Regionsabgeordneter aus Isernhagen: "Wir setzen jetzt große Hoffnung in die Region, zeitnah zu einer pragmatischen Lösung zu kommen."

 

Zuständig ist nicht die Gemeinde, sondern die Region und ebenso der Betreiber der Bundesautobahn. Unmittelbare Auswirkungen habe es allerdings auf die Menschen in Isernhagen. "Insbesondere für Kinder, Jugendliche und Senioren ist diese Stelle problematisch, da die Geschwindigkeit der Autofahrer, die direkt von der Autobahn kommen oder schwungvoll auf die Autobahn auffahren, schwer einschätzbar ist", so die Grünen.

 

In Isernhagen gebe es mehrere Gefahrenstellen für Radfahrende und Fußgänger. "Investitionen in die Radverkehrsinfrastruktur in Isernhagen sind schon lange überfällig", so Bürgermeisterkandidatin Dr. Gretha Burchard.

 

Anfang kommender Woche werde sie mit einer Expertenrunde eine Radtour durch Isernhagen machen und dabei Herausforderungen und Chancen der Radwegesituation in Isernhagen erörtern. Hierzu hat sie Belit Onay, Oberbürgermeister von Hannover, Swantje Michaelsen, Bundestagskandidatin und verkehrspolitische Sprecherin der Grünen Fraktion der Regionsversammlung, sowie Dr. Ulf Preuschoff vom ADFC Isernhagen zu einem Vorort-Termin eingeladen. Inhaltlich soll es auch darum gehen, wie die Isernhagener von der geplanten Veloroute 3 profitieren können.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!