VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonntag, 02.05.2021 - 12:47 Uhr

Bischof Heiner Wilmer besucht die Tageswohnung in der Mühlenstraße

Holger Hornbostel von der Tawo, Pfarrer Franz Kurth, Grit Schiller (Tawo) und Bischof Heiner Wilmer vor der Tageswohnung.Aufn.:

BURGDORF

Im Rahmen der Visitation des Hildesheimer Bischofs Heiner Wilmer in der Burgdorfer St. Nikolaus Pfarrgemeinde am vergangenen Donnerstag, 29. April 2021,  stattete der seit September 2018 amtierende Emsländer auf eigenen Wunsch auch der Tageswohnung für Obdachlose (Tawo) in der Mühlenstraße in Burgdorf einen Besuch ab.

 

Wilmer zeigte sich im Gespräch mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Tawo, Holger Hornbostel, Grit Schiller und Wolfgang Gärtner, über die vom Diakonieverband Hannover-Land betriebenen Anlaufstelle für wohnungslose Menschen, für Menschen die in Wohnungsnot Hilfe und darüber hinaus fachspezifische Beratungsangebote benötigen, sehr angetan. Bis dato sei ihm eine solche Einrichtung nicht bekannt gewesen, daher auch sein ausdrücklicher Wunsch die Tageswohnung zu besuchen, so Wilmer.

 

Beeindruckt war Wilmer auch über das ehrenamtliche Engagement des Förderkreises der Tawo, der die Finanzierung einer dritten Kraft ermöglicht. Hornbostel machte deutlich, dass die Tawo dem Förderkreis und damit allen Spendern, die vom Förderkreis zudem gut betreut werden, sehr dankbar sei. Corona-bedingt war der Förderkreis nicht dabei. Allerdings ergab sich nach dem Gottesdienst am Abend die Möglichkeit für ein kurzes Gespräch zwischen Angelika Obst, der Sprecherin des Förderkreises, Barbara Ensinger vom Förderkreis und Bischof Wilmer.

 

Für Holger Hornbostel und sein Team war dieses ein ganz besonderer Tag. Nicht nur das ein Bischof einmal die Einrichtung besucht hat, was bislang noch nicht vorgekommen sei, sondern darüber hinaus, dass sich Wilmer die Zeit genommen hat, sehr ausführlich mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ins Gespräch zu kommen. Wilmer habe mitnehmen können, das es in Burgdorf eine Einrichtung gibt, in der christliche Nächstenliebe, ganz dem Evangelium entsprechend, gelebt wird. "Die Stunde mit Wilmer verlief in einem sehr offenen und unkomplizierten Miteinander", so Hornbostel. Er sei zudem überrascht, wie gut der Bischof schon im Vorfeld des Besuches über die Tawo und auch den Förderkreis informiert gewesen sei. "Der Besuch war für unsere Einrichtung nicht nur ein Besuch, sondern er zeugte auch von der Wertschätzung des Bischofs gegenüber dieser Einrichtung, die versucht, Menschen in ihrer Not zu helfen", so Grit Schiller. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!