Sehnde
Montag, 15.03.2021 - 17:23 Uhr

Bilm säubert die Natur vom Unrat

Daniel Bartel von der Jägerschaft Bilm fand an der Sammelstrecke in Richtung Ahlten/Höver bereits erheblich viel Müll.Aufn.:

BILM

Der Frühling kommt und in der Natur fängt alles an sich zu beleben. Die Bäume schlagen aus, es grünt und man erfreut sich am Erwachen der Natur. "Damit der Frühling so richtig was wird und man sich über den schönen Anblick erfreuen kann, soll der Unrat entfernt werden", so Bilms Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer.

 

Schon seit mehr als 27 Jahren beteiligen sich viele Bürger- und Bürgerinnen in Bilm am Großen Rausputz. Alle Vereine des Ortes und die Ortsfeuerwehr sind tatkräftig dabei, wenn die Jägerschaft Bilm und der Ortsrat die Aktion organisieren. In den vergangenen Jahren waren immer mehr als 60 Helfer auf den Beinen. Auch dieses Jahr läuft die Säuberungsaktion unter der Schirmherrschaft der "Jägerschaft Bilm".

 

Es soll am Sonnabend, 20. März 2021, ab 9 Uhr wieder der Unrat gesammelt werden. Die fleißigen Helfer können sich die Abfallsäcke ab Freitag bereits vom Hühnerhof Bartels, Im Winkel 4, abholen und auch noch am Sonnabend ab 9 Uhr. Sammelaktion soll von 9:00 bis 11.30 Uhr gehen.

 

"Es haben sich schon viele Bürgerinnen und Bürger zum Müllsammeln angemeldet", sagt Bernd Ostermeyer erfreut. "Die Anmeldungen werden von Nils Köhler und Daniel Bartles gemeinsam koordiniert", so Ostermeyer und fügt hinzu: "Die Jägerschaft Bilm hat eine Grüne Hand und sie achtet auf die Natur, das kann uns alle freuen".

 

Jede interessierte Person kann sich unter den Rufnummern 0151/40527072 (Nils Köhler) oder 0173/3848046 (Daniel Bartels) anmelden oder bekommt auch Fragen beantwortet.

 

Die Sammelaktion muss unter Berücksichtigung der aktuellen geltenden Niedersächsischen Corona-Verordnung durchgeführt werden. Dieses bedeutet für die Sammler, dass maximal mit fünf Personen aus zwei Haushalten gemeinsam gesammelt wird. Die bekannten Hygieneregeln sind dabei zu beachten, so auch der Abstand von 1,50 Meter zueinander möglichst einzuhalten oder gegebenfalls eine Gesichtsmaske zu tragen.

 

Auch ein weiterer Punkt ist neu: Gefundene Elektrogeräte, Sperrmüll, Gefahrstoffe und Flüssigkeiten werden ab diesem Jahr nur noch an Aha gemeldet, aber nicht mehr selbst eingesammelt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!