Sehnde
Montag, 08.03.2021 - 17:27 Uhr

Ein Herz für die Tafel Sehnde

Jutta Kerber überreicht Tafelleiter Hans-Jürgen Grethe eine Spende für die Osterausgabe der Tafel Sehnde.Aufn.:

SEHNDE

Der Leiter der Tafel Sehnde, Hans-Jürgen Grethe, dankt der Sehnderin Jutta Kerber "im Namen des Tafelteams ganz herzlich für die großzügige Spende von haltbaren Lebensmitteln".

 

Jutta Kerber unterstützt seit sechs Jahren die Tafel Sehnde mit haltbaren Lebensmitteln. Regelmäßig sorgt sie auch dafür, dass alle Tafelgäste Kartoffeln als wichtiges Grundnahrungsmittel von einem Rethmarer Landwirt erhalten. "Mit ihren dauerhaften Spenden trägt Jutta Kerber maßgeblich dazu bei, dass über die Sehnder Tafel regelmäßig bedürftige Familien in Sehnde ausreichend mit gespendeten Lebensmitteln versorgt werden können", betont Hans-Jürgen Grethe. Gerade während der Corona-Pandemie seien zusätzliche Spenden von haltbaren Lebensmitteln besonders wichtig, da die von Sehnder Märkten gespendeten Lebensmitteln oft nicht für alle Tafelgäste ausreichen und dann durch haltbare Waren ergänzt werden können.

 

Die Tafel Sehnde, Peiner Straße 77 in Sehnde, ist jeden Sonnabend von 14.00 bis 16.30 Uhr für Tafelgäste aus Sehnde geöffnet. "Alle während der Corona-Pandemie notwendigen Hygienemaßnahmen können dank der Hilfen der Stadt Sehnde, der Tafel Deutschland e.V., der Aktion Mensch und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft eingehalten werden", betont Hans-Jürgen Grethe. "Auch zwei Raumluftreiniger sind dank finanzieller Hilfen im Einsatz und bieten nun noch mehr Sicherheit für das ehrenamtliche Tafelteam und die Tafelgäste", ergänzt er. 

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!