VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Sonnabend, 21.11.2020 - 18:14 Uhr

Feuerwehren werden zu brennendem Container an einem Mehrfamilienhaus gerufen

Aufn.:

BURGDORF

Um 16:58 Uhr am heutigen Sonnabend, 21. November 2020, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Burgdorf und Hülptingsen zu einem brennenden Müllcontainer in der Burgdorfer Südstadt alarmiert. Anwohner im Depenauer Weg hatten das Feuer entdeckt und die Feuerwehrkräfte über den Notruf 112 alarmiert.

 

Bei Ankunft der ersten Kräfte unter der Einsatzleitung von Frank Riehlein bestätigte sich die Lage. Aus einem Container, der in der Nähe eines Mehrfamilienhauses stand, quoll Rauch. Da dieser noch nicht in Brand stand und auch keine Flammen zu sehen waren, wurde der Container kurzerhand vom Gebäude zu einem Weg geschoben. Anschließend wurde mit dem Schnellangriff des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs (HLF) die Brandbekämpfung begonnen. Mit rund 260 Litern Wasser aus dem Tank des HLF wurde der Container abgelöscht. Nachdem die ehrenamtlichen Brandbekämpfer sich davon überzeugt hatten, dass das Feuer erloschen war, konnten sie nach rund 15 Minuten die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

Weitere Einsatzfahrzeuge der beiden Ortsfeuerwehren aus Burgdorf und Hülptingsen, die an der Einsatzstelle eintrafen, wurden nicht mehr benötigt und konnten ohne weitere Maßnahmen wieder zu den Feuerwehrhäusern zurückkehren. Nach rund 45 Minuten waren beide Ortsfeuerwehren wieder vollständig einsatzbereit in den Standorten.

 

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Burgdorf mit vier Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften, die Ortsfeuerwehr Hülptingsen mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften sowie die Polizei.

 

Für die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf war es bereits der zweite Einsatz am heutigen Sonnabend. Die Taucher der Ortsfeuerwehr waren am Morgen zu einem in einem See gerollten Auto in Thönse gerufen worden (wir berichteten). Hier waren zehn Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf rund zwei Stunden im Einsatz, um das Fahrzeug in dem See zu lokalisieren und anschließend mit einer Seilwinde aus dem See zu bergen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!