VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Montag, 16.11.2020 - 17:14 Uhr

CDU/Piraten beantragen Verlängerung des Corona-Hilfsfonds für Lehrter Vereine

Gruppe kann SPD-Ablehnung der Dringlichkeit nicht nachvollziehen

LEHRTE

Die Gruppe CDU/Piraten freut sich, dass nun die Mittel des Hilfsfonds für gemeinnützige Lehrter Vereine zur Unterstützung in der Corona-Pandemie verteilt werden. Diesen beschloss der Rat der Stadt Lehrte am 15. Juli 2020 auf Antrag der Gruppe CDU/Piraten. Damit bekommen die Vereine nun Unterstützung für wesentliche Einnahmeausfälle beziehungsweise erhöhte Aufwendungen bis zum 30. Juni 2020.

 

"Die Corona-Pandemie hält jedoch weiter an und die Vereine müssen zurzeit einen erneuten Lockdown für ihre Aktivitäten in Kauf nehmen. Damit erfahren die Vereine in Lehrte weiterhin massive Einschnitte", so Marcel Haak, sportpolitischer Sprecher der Lehrter CDU-Ratsfraktion.

 

"Die Gruppe CDU/Piraten brachte daher einen Dringlichkeitsantrag in die Ratssitzung am 11. November 2020 ein. Danach sollte ein weiterer Hilfsfonds für den Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 eingerichtet und wieder mit 50.000 Euro ausgestattet werden", wie die Gruppe in einer Pressemitteilung schreibt. "Die Dringlichkeit begründete sich damit, dass so dieser zweite Hilfsfonds nach Beratung im Verwaltungsausschuss noch im Dezember hätte beschlossen werden können", so Haak. Damit hätte die Antragsstellung der Vereine zeitnah erfolgen und die dringend benötigten Mittel schon am Anfang des nächsten Jahres an die Vereine in Lehrte verteilt werden können. Die Gruppe könne daher nicht nachvollziehen, "dass die Dringlichkeit abgelehnt wurde".

 

"Ein Vergleich mit dem Dringlichkeitsantrag über die Anschaffung für Raumluftreiniger in Schulen" sei nach Angaben der Gruppe "unverständlich". Es sei "eine Sache, die Lehrter Vereinen kurzfristig mit 50.000 Euro zu unterstützen. Eine andere Sache sei ein Schnellschuss bei einer Investition von rund 750.000 Euro, bei der zunächst alle sachlichen Argumente abzuwägen sind und Vorgaben seitens der Landesregierung erfolgen müssten", sie die Gruppe aus CDU und Piraten.

 

"Die SPD ist weit weg von den Vereinen, die unsere Unterstützung brauchen", so der CDU-Fraktionsvorsitzende Hans-Joachim Deneke-Jöhrens in der Ratssitzung. Die Gruppe CDU/Piraten werde den Antrag nun erneut in der Ratssitzung im Dezember einbringen. "Die Lehrter Vereine signalisieren uns, dass eine solche Unterstützung dringend notwendig ist", so Deneke-Jöhrens.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!