VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 23.07.2020 - 20:52 Uhr

Parallel zum Waldbrand: Feuerwehr Burgdorf wird zu hilflosem Kleinkind alarmiert

Aufn.:

Während fast alle Burgdorfer Ortsfeuerwehren am heutigen Donnerstag, 23. Juli 2020, bei einem Waldbrand zwischen Burgdorf und Otze im Einsatz waren (wir berichteten), wurde die Ortsfeuerwehr Burgdorf zu einer Notfalltüröffnung in der Burgdorfer Nordstadt alarmiert. Hier befand sich ein Kleinkind alleine in einer Wohnung und hatte sich vermutlich zudem bei einem Sturz verletzt.

BURGDORF

Um 18:42 Uhr ging die Alarmierung bei den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Burgdorf ein. Teile der Ortsfeuerwehr waren da schon rund zwei Stunden mit mehreren Fahrzeugen bei dem Waldbrand zwischen Burgdorf und Otze im Einsatz und unterstützten mit den wasserführenden Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr bei der Brandbekämpfung.

 

Wie die ehrenamtlichen Kräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf bei ihrer zweiten Alarmierung erfuhren, war in der Nordstadt ein Kleinkind alleine in einer Wohnung gefangen, berichtet Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann. Doch nicht nur den Umstand, dass das Kind nun alleine in der Wohnung war, erfuhren die Feuerwehrkräfte: Das 1,5 Jahre alte Kind solle sich vermutlich bei einem Sturz verletzt haben und weinte nun unablässig.

 

Dem Vater war zuvor die Tür versehentlich zugefallen und stand nun vor verschlossener Tür. Er hatte zunächst versucht, diese selbst von außen zu öffnen, doch als seine Frau nach Hause kam - in der Erwartung ihr Mann sei in der Wohnung und daher selbst auch ohne Türschlüssel - entschieden sie, die Feuerwehr zu Hilfe zu rufen. Denn zudem weinte nur wenige Meter entfernt in der Wohnung das hilflose Kind.

 

Drei Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr rückten umgehend mit der Drehleiter und dem Kommandowagen unter der Leitung von Ortsbrandmeister Florian Bethmann aus. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet und das Kind an den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst wie auch die erleichterten Eltern übergeben.

 

Nach rund 30 Minuten waren die ehrenamtlichen Helfer der Ortsfeuerwehr wieder zur Feuerwache zurückgekehrt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!