VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Donnerstag, 06.02.2020 - 23:34 Uhr

Burgdorfer eSportler sind deutscher Vizemeister in der Amateurliga

Die TSV Spieler Patrick Trafoir, Dennis Schöttelndreier, Leon Schäfer, Kevin Kröner und Christian Zierke (links) treten gegen den 1. Berliner eSport-Club an.Aufn.: Maria Manneck - Fotografie & Design

BURGDORF

Das Jahr 2020 starte für die eSport Sparte der TSV Burgdorf gleich mit einem Paukenschlag. Der ESport-Bund Deutschland e.V. war Ausrichter des deutschen Vereinspokal-Wettbewerbs im Amateurbereich für die Spiele League of Legends und Counter Strike. Der Wettbewerb wurde nach der Premiere im Januar 2019 zum zweiten Mal ausgetragenen. Den Finalspielen auf der Bühne im Rahmen der Dreamhack in Leipzig ging eine dreimonatige Online-Qualifikation voraus.

 

Beim ESport-Bund Deutschland zeigte man sich zufrieden mit der zweiten Ausgabe. "Die Entwicklung der letzten Monate hat gezeigt, dass wir das Fundament für eine regelmäßige Amateurliga im E-Sport gelegt haben", sagte ESBD-Präsident Hans Jagnow im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. "Der Vereinspokal ist der Höhepunkt des Jahres für die teilnehmenden Teams."

 

Die eSport Sparte der TSV Burgdorf nahm an diesem Vereinspokal-Wettbewerb zum ersten Mal teil. "Wir haben uns gut vorbereitet, gehen mit einem tollen Ergebnis von der Bühne und beglückwünschen die Gewinner. Darüber hinaus danken wir dem ESBD sowie der Dreamhack für die Organisation und den Rahmen dieser Veranstaltung", so der 1. Vorsitzende der eSport Abteilung, Tobias Gotthold.

 

Das Burgdorfer Team um Manager Adrian "Adi" Lang erspielte den 3. Rang in Counter Strike. Im Spiel um den Finaleinzug mussten sich die eSportler dem Team von eSport Rhein-Neckar nach einer langen und spannenden Partie geschlagen geben.

 

Das Burgdorfer League of Legends Team spielte ein fehlerfreies Turnier und ging als Tabellenerster in das Finale. In diesem musste man sich aber einem starken Team des 1. Berliner eSport-Clubs geschlagen geben. "Glückwunsch an Berlin, sauber gespielt. Wir freuen uns aber trotzdem sehr, Burgdorf ins Finale des deutschen Vereinspokal-Wettbewerbs gebracht zu haben." so Patrick "ava" Trafoir nach dem Spiel

 

Wer Interesse an League of Legends, Counter Strike oder einem anderen Spiel hat, kann sich bei der eSport Abteilung der TSV Burgdorf per Mail an Opens window for sending emailinfo(at)sabsecforce.de melden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!