VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Sehnde
Donnerstag, 16.01.2020 - 18:40 Uhr

Baumaßnahmen an Straßen in der Stadt Sehnde

SEHNDE

Folgende Baumaßnahmen in Straßen im Sehnder Stadtgebiet hat die Sehnder Stadtverwaltung bekannt gegeben:

Dorferneuerungen 2020

Ferdinand-Wahrendorff-Straße "Mitte" in Ilten

Ausgehend von "Wilhelm-Dörries-Straße" bis "Im Schleichgarten" wird die komplette Fahrbahn zurück gebaut und analog der angrenzenden Teilstücke neugestaltet.

Im Zuge dessen wird die Asphaltfahrbahn angelegt und es entsteht ein Gehweg aus Betonpflaster auf der Südseite und auf dem Seitenstreifen im Norden.

Der Neubau der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, sowie der Trinkwasserleitung wird durch die Stadtwerke Sehnde realisiert.

Die erwarteten Kosten für den Straßenbau und den Anteil der Straßenentwässerung belaufen sich auf ca. 500.000 Euro.

Förderung - Maßnahme Dorfentwicklung: 63% der Baukosten

Baubeginn: voraussichtlich Anfang März 2020

Bauzeit: ca. 12 Wochen

Im Wiesengrund in Ilten

Ausgehend von  "Am Nordende" bis "Jahnstraße" wird die komplette Fahrbahn zurück gebaut und gemäß RASt 06 neu angelegt.

Die Neuanlage der Fahrbahn erfolgt in Pflasterbauweise in der Farbe anthrazit und der Gehweg in rotem Betonpflaster. Nebenflächen werden in Natursteinpflaster, analog "Am Nordende" gestaltet.

Der Neubau der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, sowie der Trinkwasserleitung wird durch die Stadtwerke Sehnde realisiert.

Die erwarteten Kosten für den Straßenbau und den Anteil der Straßenentwässerung belaufen sich auf ca. 550.000 Euro.

Förderung - Maßnahme Dorfentwicklung: 63% der Baukosten

Baubeginn: voraussichtlich Mitte/Ende Januar 2020

Bauzeit: ca. 16 Wochen

Im Winkel in Bilm

Die gesamte Fahrbahn, inkl. der Stichwege wird zurück gebaut und gemäß RASt 06 neu angelegt.

Die Neuanlage der Fahrbahn erfolgt in Pflasterbauweise in der Farbe grau nuanciert, sowie die Nebenflächen in Schotterrasen, analog zu bisher anderen Dorferneuerungsmaßnahmen (Kreuzstr., Mühlenstr., etc.).

Der Neubau der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, sowie der Trinkwasserleitung wird durch die Stadtwerke Sehnde realisiert.

Die erwarteten Kosten für den Straßenbau und den Anteil der Straßenentwässerung belaufen sich auf ca. 510.000 Euro.

Förderung - Maßnahme Dorfentwicklung: 63% der Baukosten

Baubeginn: voraussichtlich Mitte/Ende Januar 2020

Bauzeit: ca. 16 Wochen

Ausbau Gemeindestraßen

Schulkoppel in Rethmar

Ausgehend von  "Seufzerallee" bis "Osterkamp" wird die komplette Fahrbahn zurück gebaut und gemäß RASt 06 neu angelegt.

Die Neuanlage der Fahrbahn erfolgt in Asphaltbauweise, analog zur bisherigen Bauweise.

Eine Entwässerungsanlage wird neu hergestellt.

Der Neubau der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, sowie der Trinkwasserleitung wird durch die Stadtwerke Sehnde realisiert.

Die erwarteten Kosten für den Straßenbau und den Anteil der Straßenentwässerung belaufen sich auf ca. 280.000 Euro.

Baubeginn: Dezember 2019

Bauzeit: bis ca. Juli 2020 (in Verbindung mit "Osterkamp")

Osterkamp in Rethmar

Ausgehend von  "Seufzerallee" bis "Feuerwehrgerätehaus" wird die komplette Fahrbahn zurück gebaut und gemäß RASt 06 neu angelegt.

Die Neuanlage der Fahrbahn erfolgt in Asphaltbauweise, sowie der Gehweg in Betonpflaster, analog zur bisherigen Bauweise. Nebenflächen werden teilweise als Parkflächen, sowie als Grünflächen (Bestand) gestaltet.

Eine Entwässerungsanlage wird neu hergestellt.

Der Neubau der Regen- und Schmutzwasserkanalisation, sowie der Trinkwasserleitung wird durch die Stadtwerke Sehnde realisiert.

Des Weiteren wird eine neue Löschwasserleitung verlegt.

Die erwarteten Kosten für den Straßenbau und den Anteil der Straßenentwässerung belaufen sich auf ca. 465.000 Euro.

Baubeginn: Dezember 2019

Bauzeit: bis ca. Juli 2020 (in Verbindung mit "Schulkoppel")

Endausbau Gemeindestraßen

Kleines Öhr

Nach Fertigstellung des größten Teils der Wohnbebauung, wurde am 13. Januar 2020 im Baugebiet "Kleines Öhr" mit den Endausbauarbeiten begonnen.

Der Auftrag wurde Ende 2019 vergeben.

Vorab werden Handzettel an die Anlieger verteilt, um über den Ablauf der Arbeiten und zuständigen Mitarbeiter zu informieren.

Im gleichen Zuge werden die Straßenlaternen aufgestellt und die gesamte Straßenfläche, sowie sektional angelegte Gehwege in Betonpflaster hergestellt.

Dauer der Arbeiten: voraussichtlich bis Juli 2020

Vor den Bilmer Mühlen

Nach Fertigstellung des größten Teils der Wohnbebauung, haben  im Baugebiet "Vor den Bilmer Mühlen" die Endausbauarbeiten begonnen.

Ende 2019 wurde der Auftrag vergeben, sodass das beauftragte Bauunternehmen die Baustelle bereits im Dezember 2019 mit den nötigen Maschinen und Geräten eingerichtet hat und in Kürze mit den Arbeiten beginnen wird.

Im gleichen Zuge werden die Straßenlaternen aufgestellt und die gesamte Straßenfläche in Betonpflaster hergestellt.

Dauer der Arbeiten: voraussichtlich bis Mai 2020

Erschließung Rethmar-West

Ab Februar 2020 beginnen die Arbeiten zur Erschließung des Neubaugebietes Rethmar-West. Im Dezember letzten Jahres wurde von der Stadt Sehnde, sowie den Stadtwerken ein renommiertes Unternehmen mit den Arbeiten beauftragt.

Bestandteil der Erschließung sind folgende Leistungen:

- Schmutz- und Regenwasserkanalisation

- offene Regenrückhaltung

- Trinkwasser- und Löschwasserleitung

- Herstellung des Kreisverkehrsplatzes auf der B65

- Baustraße in Asphaltbauweise einschl. des ungebundenen Oberbaus

- Lärmschutzwall entlang der B65

Kosten: 3,8 Millionen Euro

Bauzeitende des 1. Abschnitts: voraussichtlich Herbst 2020

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!