VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Isernhagen
Dienstag, 14.01.2020 - 18:15 Uhr

Zwei zweite Plätze für ABCer bei Landesrangliste U13 bis U19

Top 8 Platzierungen für Go Ota, Shu Ota, Amadeus Hong, Iris Kook und Pia Konow

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Mit insgesamt 12 Spielern ging es am vergangenen Wochenende für den Altwarmbüchener Badminton Club (ABC) nach Bahrdorf zur Landesrangliste U13 bis U19 (DBV - C-RLT) nach Bahrdorf, einem äußerst stark besetzten Turnier. Gerade in der Altersklasse U13 trafen die jahrgangsjüngeren Joris Grethe und Leona Conrad auf starke Gegner. So musste sich Joris Grethe in der ersten Runde im JE U13 dem späteren Sieger in zwei Sätzen geschlagen geben. Im zweiten Spiel unterlag er äußerst unglücklich in drei Sätzen und schaffte nach einer Niederlage noch einen Sieg im Platzierungsspiel und belegte Platz 15.

 

Go Ota gewann das erste Spiel in zwei Sätzen. Im Viertelfinale konnte er seinen Nienburger Gegner Kjell Ballweg nach Satzrückstand noch mit 21:15 und 21:4 niederringen und das Halbfinale erreichen. In diesem schlug er Martinus Rusche in zwei Sätzen mit 21:7 und 21:11 und schafft den Finaleinzug. Erst der dritten Nienburger Noah Seoul schaffte es, den ABCler zu schlagen: Go Ota unterlag 17:21 und 13:21. Der Platz 2 war aber dennoch ein beachtenswerter Erfolg.

 

Für Leona Conradt, die eine der wenigen 2009 er Mädchen im Teilnehmerfeld war, ging es ums Lernen, als Training mit Punkten und sie kämpfte sich wacker durch das Turnier mit vier Spielen und gerade in Spiel 3 hielt sie prima mit und hielt das Ergebnis sehr ausgeglichen.

 

Im Jungeneinzel U15 war der ABC erstmals mit Linus Damm und Amadeus Hong mit zwei Jungen vertreten. Linus Damm zeigte eine gute Leistung und hielt vor allem im ersten Spiel gegen den favorisierten Nr. 1-Spieler sehr gut mit. Ärgerlich war für ihn die knappe Dreisatzniederlage im dritten Spiel 3. Am Ende belegte er den 15. Platz, jedoch stimmte die Einstellung über den Tag rüber gesehen.

 

Amadeus Hong war erst spät in das Teilnehmerfeld reingerutscht, konnte im ersten Spiel sehr gut gegen den späteren Sieger Tran aus Göttingen mithalten. Anschließend gewann er gegen den Braunschweiger Rasmuss Freudenhammer in zwei Sätzen. Im dritten Spiel gegen den Südeneuländer Thiele behielt er in zwei Sätzen die Oberhand. Im Einzug um das Spiel um Platz 5 gewann er gegen den an Nummer 7 gesetzen Linus Palatzky (SG Pennigsehl-Liebenau) mit 21:18, 11:21 und 21:14. Im Platzierungsspiel um Platz 5 war die Kraft etwas weg. In zwei Sätzen unterlag der ABCer gegen den an Nummer 6 gesetzten Tebbe Monsees und belegte am Ende den 6. Platz.

 

Im Mädcheneinzel U15 war der ABC in dem äußerst stark besetzen Teilnehmerfeld mit drei Mädchen dabei. Sophie Riccardi zeige überzeugende Spiele. Etwas schade war für sie die Niederlage im letzten Platzierungsspiel, das nur knapp verloren ging. Dragana Trajkovic musste sich im ersten Spiel gegen die an Nummer 5 gesetzte Spielerin in zwei Sätzen geschlagen geben, gewann danach in zwei Sätzen. Etwas unglücklich war die Niederlage im dritten Spiel, im dem der zweite Satz erst mit 19:21 verloren ging. Trotzdem hielt sie gut mit und setzte sich in drei Sätzen durch im dritten Spiel durch , ehe sie am Ende nach einer einer knappen Zweisatzniederlage den 10. Platz belegte. Iris Kook gewann sicher ihr erste Spiel in zwei Sätzen und unterlag dann im Viertelfinale nach gutem Spiel in zwei Durchgängen der an Nummer 1 gesetzten Leonie Wronna (MTV Nienburg ). Mit 22:20 und 21:14 konnte sie gegen Nele Sarkowski (MTV Nienburg) die Oberhand behalten. Das Spiel um den Einzug um Platz 5 ging knapp verloren, am Ende wurde sie 8. mit einem kampflosen Sieg.

 

Im Mädcheneinzel U17 zeigte Pia Lange ein sehr gutes Turnier und hielt gegen die an Nummer 5 gesetzte Spielerin beim 19:21 und 12:21 sehr gut mit. Das zweite Spiel gewann sie mit 21:19 und 21:14. Auch bei den Niederlagen gegen die an Nummer 6 und 7 gesetzten Spielerinnen zeigte sie, dass sie das Niveau mittlerweile erreicht hat. Sehr schade war am Ende die Niederlage im Platzierungsspiel um Platz 11 in drei Sätzen. Dennoch war Platz 12 und eine gute Leistung ein toller Tag. Shu Ota war gut drauf an dem Tag, konnte Runde 1 sicher in zwei Sätzen gewinnen, das Viertelfinale gewann sie gegen die an Nummer 7 gesetzte Jale Asmus (TuS Wallhöfen) ebenfalls sicher in zwei Sätzen. Im Halbfinale traf sie auf Lea Dietz (MTV Nienburg), in einem packenden Spiel behielt sie mit 21:11 und 21:15 die Oberhand und zog in das Finale ein. Gegen Cattarey Paschke vom MTV Nienburg fand sie zunächst kein Rezept in Satz 1 beim 13:21 , taktisch besser spielend holte sie Satz 2 mit 21:17, in Satz 3 führte sie mit 11:9, musste sich aber in einer kleinen Phase mit vielen einfachen Fehlern dann noch mit 14:21 geschlagen geben und wurde prima Zweite.

 

Im Dameneinzel U19 unterlag Anja Kook sehr unglücklich erst im 3. Satz gegen die spätere 4. Lara Rieckhoff. Eine Platzierung weiter nach vorne machte die unglückliche Auslosung zunichte. Im Zwischenrundenspiel hielt sie gegen die an Nummer 2 gesetzte Spielerin bei der Zweisatzniederlage gut mit. Etwas die Luft raus war dann am Ende beim Platzierungsspiel. Für die an zwei Tagen spielende Anja wurde es dann Platz 10. Finnja Wilkens unterlag im Viertelfinale knapp in drei Sätzen und belegte am Ende nach kämpferisch guten Spielen den 8. Platz. Bei der schlechten Auslosung musste sich Pia Konow im Viertelfinale Alina Jochim aus Nienburg geschlagen geben. Die beiden anderen Spiele gegen Jette Schwalm (TuS Brietlingen) und Amelie Schröder (SSV Mainsche-Pennigsehl) gewann sie jeweils in drei Sätzen und belegte als U17 Spielerin eine Altersklasse höher den 5. Platz.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!