VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Uetze
Sonnabend, 14.12.2019 - 13:39 Uhr

Traditionskameradschaft erhält außergewöhnlichen Pokal

Die Gewinner des Brain Kameradschaftspokal (von links): Horst Schaefer, Hans-Werner Berger, Joachim Gring, Wilfried Ebeling, Olaf Nilius und Hartmut FeldmannAufn.:

HäNIGSEN

Wie in jedem Jahr treffen sich die Kameradinnen und Kameraden der Traditionskameradschaft Hänigsen und Umgebung bei ihrem letzten Klön- und Schießabend im Jahr zur Weihnachtsfeier. In den weihnachtlich geschmückten Räumen des befreundeten Bürgerschützen Vereins trafen sich mehr als 40 Mitglieder, um den Jahresabschluss der Sportgruppe zu begehen.

 

Der Vorsitzende Horst Schaefer begrüßte alle anwesenden Kameradinnen und Kameraden und hob in Gänze die Leistungen der Gruppe hervor und bedankte sich bei den Anwesenden. Bei der Gelegenheit präsentierte Schaefer auch eine neue Banderole der Kameradschaft, welche sichtbar im BSV-Heim aufgehängt wurde. Der erste Sportleiter Hartmut Feldmann und sein Vertreter Hans-Werner Berger verlasen, wie es Tradition ist, anschließend die Gewinner der Pokale und Preise, welche in den vorherigen Abenden ausgeschossen wurden.

 

Den 0-Teiler-Weihnachtspokal konnte Hans-Jürgen Nogatz überreicht werden. Heike Meyer und Hans Heinrich Beisert belegten die Plätze 2 und 3. Sieger des 400-Teiler Weihnachtspokal wurde Karsten Zellmer, dicht gefolgt von Jens Wedemeier und Olaf Nilius. Die Sportleiter freuten sich in diesem Jahr einen ganz besonderen neuen Pokal den Mitgliedern zu präsentieren. Die Entstehungsgeschichte dazu erklärte der zweite Vorsitzende Joachim Gring. So übergab Gring seine Krawatte auf einem Schützenfest vor einigen Jahren dem Kameraden Brain Telfer (Scotty) aus Großbritannien, welcher seit Jahren das Schützenfest in Hänigsen besucht. Als Dank dafür brachte Telfer im nächsten Jahr einen original Bobbyhelm mit nach Hänigsen, worauf der zweite Vorsitzende zusammen mit dem Spender und den Sportleitern entschieden, daraus einen Kameradschaftswanderpokal zu machen. Es wurde festgelegt, dass dieser Pokal an denjenigen verliehen wird, der am dichtesten an einen Teiler von 783 kommt. Dieses ist die Luftentfernung in Kilometern zwischen der Heimat des Britischen Kameraden und dem Schützenplatz in Hänigsen. Der Kamerad Karl-Heinz Nilius gab sich große Mühe und baute aus dem Helm einen schönen Pokal, welcher dann zum ersten Mal vergeben werden sollte. Nur mit einer minimalen Abweichung gelang dieses Wilfried Ebeling. Gefolgt wurde Ebeling von seinen Kameraden Olaf Nilius und Horst Schaefer.

 

Danach stärkten sich die Teilnehmer erst mal mit einem guten Essen, bevor es lautstark an der Tür klopfte und ein Bischoff (Rolf-Peter Brandes) mit dem Weihnachtsmann (Joachim Gring) und einem Engel (Renate Meyer) den Raum betraten. Mitgebracht hatten sie einen großen Weihnachtskalender, welcher reichlich Überraschungen bereithielt. So befand sich hinter jeder der 24 Türen eine Aufgabe oder ein Gewinn, wie die Weihnachtsboten den Anwesenden erklärten. Es war dem Trio wichtig, dass die Preise und Aufgaben keinen beziehungsweise einen sehr geringen materiellen Wert haben aber etwas Besonderes sind. So waren es beispielsweise Preise wie geräuchte Forellen, welche am Tag vor Weihnachten abgeholt werden können, oder eine Kerze die der/die Gewinner/in an den Weihnachtstagen sichtbar in sein Fenster stellen muss. Die gestellten Aufgaben hatten es auch in sich. So muss eine Kameradin am Neujahrsmorgen ein Plakat am Brummen am Pappaul aufhängen und somit allen Hänigsern ein frohes neues Jahr wünschen. Der Vorsitzende der Bürgerschützen Achim Schacht öffnete durch Zufall ein Türchen, was ihm die Aufgabe zuwies für das Schützenheim zehn Rollen Toilettenpapier zu spenden. Auch eine Unterrichtsstunde auf einer Tuba oder eine Führung durch die Kirche und dem Kleingartenverein wurden als Preise vergeben. Das 24. Türchen öffnete Bernhard Schütte, der eine Bibel erhielt und für 5 Minuten aus der Weihnachtsgeschichte den anwesenden Teilnehmern vorlas. Die Weihnachtsboten wünschten den Anwesenden noch eine frohe Weihnacht und alles Gute für 2020 bevor sie sich wieder auf dem Weg machten.

 

Die Anwesenden feierten daraufhin noch einige Zeit und saßen recht lange beisammen. Wer auch Interesse hat sich an den Klön- und Schießabenden der Traditionskameradschaft zu beteiligen, ist hierzu willkommen. Die nächsten Termine im BSV-Heim sind Freitag, 10. Januar 2020, und Freitag, 14. Februar 2020, jeweils um 19:30 Uhr.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  522 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  514 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  420 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.