VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Wedemark
Dienstag, 01.10.2019 - 17:48 Uhr

Nicht nur Betreuung, auch Bildung: DRK-KiTa feiert 20-jähriges Bestehen

DRK-KiTa-Fachberatung Nicole Schreiber (von links), Jörg Clausing von der Gemeinde Wedemark, Anne Fuhrberg, ehemalige KiTa-Leiterin des Hellendorfer Spatzennestes, Peter Lönnecke, Leitung Hellendorfer Spatzennest, und Carsten Prante, Geschäftsführer der DRK-Kinder- und Jugendhilfe, begehen gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und den Kindern den 20. Geburtstag der DRK-Einrichtung.Aufn.: DRK-Region Hannover e.V.

HELLENDORF

Auf den Tag genau vor 20 Jahren eröffnet, beging die DRK-KiTa Hellendorfer Spatzennest am gestrigen Montag, 1. Oktober 2019, ihr Jubiläum. Mit zwei Vormittagsgruppen und vier pädagogischen Mitarbeitern gestartet, ist die Einrichtung bis heute auf neun pädagogische Fachkräfte und 120 Kinder, die im Ganztagsangebot betreut werden, angewachsen.

 

Leiter Peter Lönnecke bedankte sich insbesondere bei seinem Team für "die Visionen, den achtungsvollen Umgang auf Augenhöhe und den Freiraum, damit die Kinder lernen und wachsen können". Darüber hinaus bedankte er sich beim Träger, der DRK-Kinder- und Jugendhilfe in der Region Hannover, der dazu beiträgt, das sich die KiTa "kontinuierlich verbessern kann". Im Zuge dessen ging er darauf ein, dass zum Beispiel zu den Themen Kinderschutz und Partizipation, also Teilhabe von Kindern, intensiv gearbeitet werde. Beispielsweise gehe es derzeit im Rahmen eines Beteiligungsprojektes unter dem Motto "Gemeinsam sind wir viele" darum, dass sich die Kinder einmischen und Wünsche äußern können und so ihr Selbstbewusstsein stärken. Eine gute Zusammenarbeit gebe es darüber hinaus mit der Grundschule Hellendorf. 70 Kinder würden derzeit im Bereich der Ganztagsschule an vier Tagen in der Woche betreut.

 

Carsten Prante, Geschäftsführung DRK-Kinder- und Jugendhilfe in der Region Hannover, betonte, dass sich an den Kindertagesstätten in den vergangenen 20 Jahren ein Paradigmenwechsel vollzogen habe. "Unsere Einrichtungen sind mittlerweile nicht mehr nur für die Betreuung der Kinder zuständig, sondern haben auch einen Bildungsauftrag", so Prante. Damit sich Angebote verändern könnten und eine Entwicklung vollzogen werde, sei die Zusammenarbeit aller notwendig.

 

Die anwesenden Kinder gaben als Geburtstags-Ständchen ihr "Spatzenlied" zum Besten und durften anschließend erfahren, was sich in der geheimnisvollen Geburtstagskiste verbirgt: nämlich Einladungskarten für das Familienfest anlässlich des 20-jährigen Bestehens, auf das sie ihre Eltern und Geschwister mitbringen dürfen.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!