VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Dienstag, 21.05.2019 - 12:25 Uhr

Förderbescheid stellt Finanzierung des Dorfladen-Vorhabens in Immensen sicher

Die Finanzierung des Immenser Dorfladens steht. Im Beisein von Björn Sommerburg, Thordies Hanisch, Klaus Sidortschuk und Cornelia Klimach (von links) übergab Heike Fliess (rechts) die Förderbescheidsurkunde an Michael Clement (2. von links).Aufn.:

IMMENSEN

Große Freude herrschte am gestrigen Montag, 20. Mai 2019, in Immensen. Die fleißigen AktivistenInnen der "Dorfladen Immensen UG" um ihren 1. Beiratsvorsitzenden Michael Clement erwarteten den Besuch von Heike Fliess, Landesbeauftragte für den Amtsbezirk Leine/Weser beim Amt für regionale Landesentwicklung Leine/Weser (ArL), die den langersehnten Förderbescheid im Gepäck hatte. Begleitet wurde sie von Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk und den Geschäftsführer der Stadtwerke Lehrte, Björn Sommerburg, von Cornelia Klimach von der Region Hannover und der sozialdemokratischen Landtagsabgeordneten Thordies Hanisch aus Uetze.

 

Im September 2017 stellte der Verein "Gemeinsam für Immensen" den BürgerInnen das Konzept zur Etablierung eines bürgerschaftlich getragenen Dorfladens zur wohnortnahen Grundversorgung vor. Der bisherige Höhepunkt auf dem Weg zum Dorfladens, war die Gründungsversammlung im April 2018, bei der bereits etwa 70.000 Euro Gründungskapital eingesammelt werden konnte. Mittlerweile wurden durch 281 stille Gesellschafter Anteile in Höhe von rund 97.300 Euro gezeichnet. Das Land Niedersachsen unterstützt den Bau und die Etablierung des Immenser Dorfladens gemäß der Richtlinie über die "Gewährung von Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung" mit Mitteln den Bundes und des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

 

"Nach der offiziellen Übergabe des Förderbescheidsurkunde steht nun die Finanzierung. Als nächsten Schritt werden wir eine Mitgliederversammlung einberufen und das bis jetzt gezeichnete Kapital einziehen und den Grundstückskauf forcieren", erklärte ein gutgelaunter Michael Clement. Für das Grundstück an der Bauernstraße werden insgesamt 200.000 Euro fällig, von denen 45 Prozent die Initiative zu tragen hat. Den Rest übernimmt die Kirche, die hinter dem Dorfladenkomplex das alte baufällige "Hansen-Haus" abreißen und an dessen Stelle ein Gemeindezentrum errichten wird.

 

Er sei überrascht gewesen, mit welchem Drive die Initiative ihr Dorfladen-Projekt gepusht habe, so Klaus Sidortschuk, und: "Es ist noch ein langer und harter Weg, die geplante Nahversorgung für die 2500 Dorfbewohner nachhaltig und wirtschaftlich erfolgreich werden zu lassen. Aber der Dorfladen soll ja nicht nur 'Einkauf', sondern auch ein sozialer Kristallisationspunkt sein."

 

Der seit sechs Monaten als Lehrter Stadtwerke-Geschäftsführer amtierende Björn Sommerburg würdigte das geförderte Dorfladen-Projekt mit folgendem Bild: "Arbeit und Leistung ergibt Energie. Hier ist viel Energie in das Vorhaben geflossen und die Stadtwerke werden weiterhin helfen, ihren Dorfladen mit Energie auszustatten."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!
  709 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  707 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  667 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  695 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.
  735 Kb
Ihre Stimme wird gesichert...
Bislang unbewertet.Sei der erste mit Deiner Bewertung!
Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.