VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Montag, 08.04.2019 - 18:13 Uhr

VVV Ü 50 am 25. April: Führung durch die Sorgenser Bockwindmühle

Aufn.:

BURGDORF

VVV Ü 50 - Club für aktive (Un)Ruheständler setzt sein Halbjahresprogramm am Donnerstag, 25. April 2019, mit einer Führung durch die Sorgenser Bockwindmühle fort. Beginn ist um 14 Uhr. Die Leitung übernehmen Christoph Adolph und Peter Pfeiffenbring. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Telefon 05136/1862. VVV-Mitglieder erhalten Ermäßigungen.

 

Im Rahmen der Besichtigung haben die Teilnehmer die seltene Gelegenheit, die Mühle im Betrieb zu sehen und erhalten interessante Einblicke in das Müllerhandwerk. Die Sorgenser Mühle ist die letzte noch erhaltene Windmühle im Burgdorfer Stadtgebiet. Sie ist von allen Seiten her zu sehen und prägt das Landschaftsbild. Außerdem stellt sie die letzte Mühle im Altkreis Burgdorf dar, die noch mit natürlicher Kraft gemahlen hat. Sie entstand im Jahr 1686. Zu grundlegenden Erneuerungsarbeiten kam es 1793. Zweieinhalb Jahrhunderte versorgte die Sorgenser Bockwindmühle die Bevölkerung mit Mehl. 1960 stellte die Mühle den Betrieb ein.

 

Um sie zu erhalten, wurde sie unter Denkmalschutz gestellt. Die Stadt Burgdorf ließ den baulichen und technischen Zustand untersuchen. In das Eigentum der Stadt ging die Mühle 1985 über. Um den Baukörper, die Flügel und das Mauerwerk wieder in einen betriebsfähigen Zustand zu bringen, fanden bis zum 1988 Sanierungsarbeiten statt. Im vergangenen Jahr erhielt die Mühle originalgetreu nachgebaute neue Flügel.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!