Isernhagen
Dienstag, 12.02.2019 - 18:54 Uhr

Shu Ota gewinnt im Mädchendoppel U17 die Norddeutsche Rangliste in Liebenau

Aufn.:

ALTWARMBüCHEN

Insgesamt sechs Sportlerinnen des Altwarmbüchener Badminton Club (ABC) konnten auf der 1. Norddeutschen Rangliste U17 bis U19 in Liebenau an den Start gehen. Bis auf Anja Katharina Duda waren alle Teilnehmerinnen die jahrgangsjüngeren, die im Einzel, Doppel und Mixed spielen konnten. Das Niveau war sehr hoch, da Spieler nach dem neuem DBV System aus insgesamt 14 Bundesländern am Start waren.

 

Schwer war es im Einzel. Pia Konow konnte nach ihrer Auftaktniederlage das zweite Spiel zumindest gewinnen. In der Altersklasse U19 platzierten sich Anja Katharina Duda und Finnja Wilkens unter den ersten 16 Spielern. Harte Auslosungen und etwas knappe Niederlagen machten den beiden arg zu schaffen. Im Mixed U17 konnte Pia Konow zusammen mit dem Harkenblecker Clemens Winnfeld das erste Spiel gegen Rick Yide Liu/ Maxima Frances Paul (BV Halle 06/SV Anhalt Bobbau) knapp gewinnen mit 19:21, 21:15 und 21:19, nach zwei knappen Niederlagen belegten sie Platz 8.

 

im Mixed U19 unterlagen Finnja Wilkens zusammen mit Henry Fösten (SV Harkenbleck) sehr unglücklich in drei Sätzen gegen die an Nummer 5 gesetzten Kjell Geiss/Alina Kümmel (Blau Weiss Wittorf/SV Henstedt-Ulzburg), mit zwei Siegen gegen Dennis Chen/ Lea Ulrich (TSV Osterholz-Tenever/SG Aumund-Vegesack) und Simon Bieszke/Weronica Krawiec (Horner TV) gelang aber mit Platz 9 noch der Sprung in die Top 10.

 

Im Damendoppel U19 gingen Anja Katharina Duda/Vivien Flammer und Hannah Tracht/Finnja Wilkens an den Start. Nach knappen Niederlagen gelangen immerhin ein Sieg jeweils gegen die Geschwister Rast, so dass am Ende Platz 6 für Anja Katharina Duda/Vivien Flammer und Platz 7 für Hannah Tracht/Finnja Wilkens auf dem Ergebnistableau stand.

 

Bei den Mädchen U17 schafften Pia Konow zusammen mit Lea Dietz (MTV Nienburg) mit zwei Siegen gegen Joleen Pfeiffer/Anna-Lena Zorn (SG Gittersee/BSV Eggenstein-Leopoldshafen) und Alina Jochim/Cattareya Paschke (MTV Nienburg) den Sprung in das Halbfinale. Hier mussten sie sich in einem knappen und sehenswerten Spiel den Deutschen Meisterinnen Selin Hübsch/Anna Mejikovskiy (TSV Heimaterde Mülheim/1. BC Beuel) mit 21:17, 13:21 und 14:21 nur knapp geschlagen geben und belegten am Ende den 4. Platz nach einer Zweisatzniederlage im Spiel um Platz 3.

 

Ungesetzt gingen Shu Ota zusammen mit Lara Dietz (MTV Nienburg) in ihrem ersten Turnier zusammen in dieser Altersklasse in das Turnier. In der 1. Runde siegten sie gegen an Nummer 6 gesetzten Emily Marks/Miriam Puchta (SC Siemensstadt/SV Lok Staßfurt) mit 21:17 und 21:13, das Viertelfinale konnten sie mit einer überzeugenden Leistung mit 21:3 und 21:11 gegen die jahrgangsälteren Julia Möhlenkamp/Amelie Schröder (TuS Neuenhaus/SG Pennigsehl/Liebenau) gewinnen und in das Halbfinale einziehen. Gegen Marie Frese/Sara Niemann (SV Veldhausen/TV Hofheim) entwickelte sich ein zäher Kampf das die ABCler im Entscheidungssatz mit 21:14 für sich entscheiden konnten und in das Finale einzogen. Gegen Selin Hübsch/Anna Mejikovskiy (TSV Heimaterde Mülheim/1. BC Beuel) konnten sie Satz 1 mit 21:18 für sich entscheiden, Satz 2 ging mit 13:21 an die Deutschen Meisterinnen U15. Im Entscheidungssatz blieb es bis zur Halbzeit bei 11 sehr knapp, nach eine intensiven Coachingpause konnten sich die beiden jahrgangsjüngeren Spielerinnen entscheidend absetzen und sich Platz 1 überraschend mit 21:15 holen. "Ein toller Erfolg. Ungesetzt und zum ersten Mal zusammen spielend das Turnier zu gewinnen. Insgesamt ein prima Turnier für die ABCler auf dem hohen Niveau", so ABC-Coach Frabk Heise.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!