Burgdorf
Donnerstag, 11.10.2018 - 14:10 Uhr

Nicht den Notruf 112 gewählt: Feuerwehr trifft verspätet ein

Aufn.: Feuerwehr Burgdorf

BURGDORF

Zu einer Rauchentwicklung kam es am heutigen Donnerstag, 11. Oktober 2018, gegen 13 Uhr in der Hannoverschen Neustadt in Burgdorf unweit der Grundschule. Ein Anwohner nahm die Rauchentwicklung wahr und rief die Feuerwehr. Doch anstatt den Notruf 112 zu wählen, wurde der Anschluss im Feuerwehrgerätehaus angerufen. In diesem befindet sich jedoch nicht immer jemand.

 

Zufällig war doch jemand vor Ort, um die Alarmierung anschließend an die Regionsleitstelle zu übermitteln, die dann die Alarmierung der Einsatzkräfte über ihre digitalen Meldeempfänger vornahm. "Grundsätzlich die 112 wählen", rät daher ein Sprecher der Ortsfeuerwehr.

 

Durch diesen Umweg der Kommunikation verstrich wertvolle Zeit, die im Ernstfall lebenswichtig sein kann. Bei der heutigen Alarmierung konnte zum Glück schnell die Ursache für die Rauchentwicklung gefunden werden: Bei einem Bagger auf einer Baustelle unweit der Grundschule war die Zylinderkopfdichtung geplatzt, so dass Öl auslief und auf den heißen Auspuff tropfte und dort verdampfte.

 

Ein Feuer lag nicht vor, so dass die neun Einsatzkräfte, die mit zwei Fahrzeugen ausgerückt waren, nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen konnten.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!