Burgdorf
Dienstag, 10.07.2018 - 21:22 Uhr

Eine Alarmierung führt zu insgesamt drei Einsätzen der Ortsfeuerwehr Burgdorf

Auf dem Dach des JohnnyB. an der Sorgender Straße hatte sich nach den Regenfällen Wasser gesammelt und war in das Gebäude eingedrungen.Aufn.: Feuerwehr Burgdorf

BURGDORF

Am Mittag stand noch das TV-Team von "Hallo Niedersachen" des NDR unter dem Motto "Die Natur löscht ihren Durst" auf dem Hof von Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann, der beruflich Landwirt ist und sich über den Regen am heutigen Tag freute. Auch Christian July, Pressesprecher der Ortswehr, stand vor der Kamera, und erklärte, dass sich durch den Regen die Waldbrandgefahr verringere und es dadurch für die Feuerwehren ruhiger werden würde (Opens external link in new windowhttps://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Hallo-Niedersachsen,sendung793604.html).

 

Doch es kam kein, wie vom Moderator Jan Starkebaum angekündigter "Landregen, auf den alle gewartet haben", sondern etwas mehr.

 

So war es dann weniger ruhig für die ehrenamtlichen Kräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf, die am heutigen Dienstag, 10. Juli 2018, um 16:47 Uhr nicht zu einem Feuer in einem Wald sondern zur Hilfeleistung nach den Regenfällen gerufen worden waren.

 

Auf dem Dach des JohnnyB., das Haus der Jugend, an der Sorgenser Straße hatte sich Wasser auf dem Flachdach gesammelt, was sich anschließend den Weg ins Gebäude gesucht hatte.

 

Die Räume im Obergeschoss standen unter Wasser und einzelne Wandteile waren durch das Wasser abgeplatzt, so dass Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Florian Bethmann den Baufachberater des THW zu Hilfe zog. Mit insgesamt vier Kräften waren so auch die Helfer des THW im Einsatz, der Baufachberater sah jedoch die Statik des Gebäudes nicht in Gefahr.

 

Das Wasser wurde zeitgleich von den Feuerwehrkräften vom Dach wie auch aus dem Gebäude gepumpt.

 

Um 18 Uhr wurden die Einsatzkräfte von der Regionsleitstelle über einen vollgelaufenen Keller im Marris-Mühlen-Weg informiert. Vier Einsatzkräfte verlagerten von der Sorgenser Straße zum zweiten Einsatzort, um dort das Wasser mit Tauchpumpe und Wassersauger aus dem Keller zu entfernen.

 

Doch damit war die Arbeit nicht getan: In der Sorgenser Straße machte ein Anwohner enes Mehrfamilienhauses fast gegenüber vom Haus der Jugend die Einsatzkräfte auf einen losen Dachziegel auf dem Gebäude aufmerksam. Da der Dachziegel vom Dach zu fallen drohte, wurde die Drehleiter wenige Meter umgestellt und der Ziegel wieder in seine Position gerückt.

 

Um 20:25 Uhr waren die 17 Einsatzkräfte der Burgdorfer Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen im Einsatz waren, wieder im Gerätehaus eingerückt.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!