VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonntag, 02.04.2017 - 14:15 Uhr

App wird das Problem der geschlossenen Schranken nicht lösen

Die Bahnübergang in Aligse: Mit zunehmenden Zugverkehr werden auch die Schranken häufiger geschlossen sein.Aufn.:

ALIGSE/STEINWEDEL//KOLSHORN

Viele werden sich gefragt haben: Es soll wirklich eine App geben, um den immer häufiger geschlossenen Bahnübergangenen entgegen zu wirken? Die einfache Lösung der Schrankenproblematik war allerdings nur ein Aprilscherz. Wenn es eine einfache Lösung gäbe, wäre diese bestimmt bereits umgesetzt worden. Nahezu jeder ist von ungeplanten Wartezeiten betroffen. Darauf angesprochen möchten fast alle eine bessere Lösung. "Nach einem Jahr Infrastrukturforum StARK (Steinwedel-Aligse-Röddensen-Kolshorn) stellt sich mir die Situation so dar: Wenn wir Bürger uns nicht mit unseren Wünschen und Vorschlägen an der Gestaltung der Zukunft unserer Dörfer aktiv beteiligen, vertun wir eine echte Chance", erklärt StARK-Sprecher Udo Rösler und zitiert dabei Mark Twain: "Wer nicht genau weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt."

 

In diesem Sinne sind alle Bürger in StARK eingeladen, sich aktiv einzubringen und das Thema "Alternativen zur Schranke" zu diskutieren. Eine Möglichkeit, dies zu tun, bietet sich bereits beim "StARKen Klönen" am Mittwoch, 5. April 2017, ab 19 Uhr im Restaurant Konstantinos, Peiner Heerstraße 18 in Aligse. Eine Dokumentation der Aktivitäten von StARK sind auch unter Opens external link in new windowinfraforum-stark.de/unsere-aktivitaeten.html zu finden.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!