VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Donnerstag, 02.09.2021 - 11:35 Uhr

Schlafzimmertrends 2022 – von Schlafkomfort bis Nachhaltigkeit

Aufn.: Jonathan Borba /pexels.com

REGION

Das Schlafzimmer ist längst viel mehr als ein Ort für die Nachtruhe. Stattdessen avanciert der Raum seit Jahren zur Wohlfühloase und erhält in der Einrichtungswelt zunehmend Aufmerksamkeit. Die imm cologne hat in ihrem trend.briefing zum Thema Schlafen zentrale Trends thematisiert – ein Format, das als Trendradar für die Einrichtungsbranche gilt.

 

Das Schlafzimmer der Zukunft – behaglich und grün 

Das moderne Schlafzimmer verwandelt sich in einen gesundheitsfördernden Raum für wohltuende Erholung. Das steigende Bewusstsein für die Bedeutung von gutem Opens external link in new windowSchlaf trägt maßgeblich zu dieser Trendbewegung bei. Dank zahlreicher Studien steht längst fest, dass erholsamer Schlaf erheblichen Anteil an der Gesundheit hat und diversen Krankheiten vorbeugen kann.

 

Doch auch klimafreundliche Materialien und Produktionsprozesse sind inzwischen kaufentscheidend. Anspruchsvolle Verbraucher verlangen nach grünen Konzepten, während innovative Hersteller bereits revolutionäre Lösungen für eine nachhaltige Zukunft präsentieren. Wie die Einrichtung des Schlafzimmers positiv zu Komfort und Umweltschutz beitragen kann, hat die Opens external link in new windowimm cologne im zweiten trend.briefing erläutert. Dabei stehen drei Trendthemen im Fokus: Sleep Sustainably, Sleep in Style und Sleep Better.

 

Sleep Sustainably – das nachhaltige Schlafzimmer

Das Schlafzimmer von Morgen ist von natürlichen Materialien aus klimaschonenden Quellen geprägt. Ressourcenschonende Naturmaterialien und textile Accessoires ohne Wohngifte beziehungsweise Schadstoffe werden zur Selbstverständlichkeit. Großer Nachfrage erfreut sich laut trend.briefing das Massivholzbett. Dank des massiven Materials sind die soliden Betten wesentlich langlebiger und strapazierfähiger als minderwertige Alternativen. Das steigert die Lebensdauer und schont so das Klima. Hinzu kommt, dass Massivholzmöbel aus einem nachwachsenden Rohstoff hergestellt werden und damit den CO2-Kreislauf positiv beeinflussen.

 

Doch Holz ist nicht gleich Holz. Möchten Verbraucher das Ökosystem entlasten, müssen sie beim Kauf von Massivholzbetten auch die Herkunft der Rohstoffe und deren Verarbeitung kritisch prüfen. Ansonsten besteht unter anderem das Risiko für Raubbau an Wäldern und Umweltverschmutzung durch Chemikalien. Unter den nachhaltig orientierten Herstellern achtet beispielsweise das Schweizer Unternehmen Hasena auf eine zertifizierte Waldbewirtschaftung und Oberflächenbehandlungen auf unbedenklicher Pflanzenbasis. Da viele Hersteller wie Hasena ihre Möbel nicht direkt, sondern über ausgewählte Händler vertreiben, müssen diese regional recherchiert werden. Es gibt jedoch auch Onlinehändler mit entsprechendem Sortiment wie die Opens external link in new windowHasena Betten bei Stilbetten.de zeigen. Der Internetshop eines Kölner Händlers für Schlafzimmermöbel umfasst ergänzend einen Konfigurator für das individuelle Zusammenstellen wunschgemäßer Schlafsysteme.

 

Neben nachhaltigen Materialien spielen beim Trend Sleep Sustainably Zimmerpflanzen eine große Rolle. Ausgewählte Arten befeuchten die Luft und filtern sogar Schadstoffe zur Verbesserung des Raumklimas. Soll ein Urban Jungle im Schlafzimmer realisiert werden, sind Pflanzen wie Aloe Vera, Efeutute und das Fensterblatt empfehlenswerte Vertreter.

 

Sleep in Style

Moderne Schlafzimmer schaffen harmonische Designlandschaften für einen einladenden Gesamteindruck. Von der Farbauswahl der Wände über die Textilien bis hin zu Pflanzen passt alles für die gewünschte Stimmung zusammen. Für eine Einrichtung mit entspannendem Charme dienen zarte Pastell- und beruhigende Erdtöne. Großen Räumen verleihen Experten jedoch auch mit dunklen Farben maximale Behaglichkeit. Dekoratives wie flauschige Kissen, Teppiche und haptisch attraktive Plaids krönen das Raumdesign gekonnt.

 

Sleep Better – Matratzen als Gesundheitsbooster

Denjenigen, die in Zukunft besser schlafen möchten, empfiehlt imm cologne einen kritischen Blick auf die Matratze. Schließlich ist sie das Herzstück des Schlafsystems mit direktem Einfluss auf die körperliche Erholung. Auch hier steht das Thema Nachhaltigkeit auf der Agenda. Ein zukunftsweisender Ansatz sei dahingehend beim deutschen Matratzenhersteller Auping zu beobachten. Die Matratze „Evolve Y“ sei die erste zirkuläre der Welt. Der Begriff Zirkularität steht für die höchste Recycling-Art: Alle verarbeiteten Materialien lassen sich wiederverwerten – und zwar endlos. Derartige kreislauffähige Matratzen tragen zum Klimaschutz bei, weil der Kreislauf geschlossen wird und weder Qualitätsverluste zustande kommen noch Abfall entsteht.

 

Der Trend des natürlich anmutenden Luxus wird das Schlafzimmer der Zukunft stark beeinflussen und die Wohngesundheit rückt in den Vordergrund der Produkt- sowie Konzeptentwicklung. Die Details der Trendwelten lassen sich auf der nächsten imm cologne begutachten. Die weltweit größte Fachmesse für Möbel und Interieurdesign wird voraussichtlich vom 17. bis 23 Januar 2022 in Köln stattfinden.