VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Mittwoch, 21.07.2021 - 13:53 Uhr

Erste Infos zur Hannover Messe 2022

Aufn.: Pexels

REGION

Die Hannover Messe zählt seit Jahren als eine der wichtigsten Industriemessen auf dem internationalen Markt. Hier werden jedes Jahr wichtige Themen der Wirtschaft, Technologie und Industrie diskutiert und neue Errungenschaften vorgestellt. Unternehmen zeigen auf der Messe neue Möglichkeiten und Projekte auf, die derzeit in Arbeit sind. Gemeinsam mit anderen Größen der Wirtschaft werden Lösungen gesucht und Schritte in die Zukunft besprochen. Das Event wird bereits viele Monate im Voraus geplant, weshalb es Opens external link in new windowschon jetzt erste Infos zur Hannover Messe 2022 gibt. Stattfinden wird das Event von 25. – 29. April 2022.

 

Hybridmesse in Planung

Nachdem die Hannover Messe 2021 vollständig online abgehalten wurde, möchte man für die kommende Saison eine Hybrid-Lösung finden. Es wird in Hannover also 2022 wieder Aussteller vor Ort geben, gleichzeitig sollen aber auch einige Inhalte digital vermittelt werden. Damit ist es möglich, persönliche Kontakte zu knüpfen und interessante Diskussionen zu führen, trotzdem werden auch die Errungenschaften der Kommunikationstechnologie weiterhin eingesetzt. Unter den Ausstellern der Messe findet man immer wieder große Namen der Industrie, aber auch kleine Startups dürfen ihre innovativen Projekte vorstellen und damit einen Schritt in die Öffentlichkeit machen. Der Fokus liegt dabei auf Elektrotechnik, Maschinenbau und IT – jedes Jahr werden außerdem besondere Schwerpunkte gesetzt. Bei der Hannover Messe 2022 dürfen sich Interessenten auf industrielle Transformationen freuen. Dabei steht besonders das Thema der künstlichen Intelligenz und dem maschinellen Lernen im Zentrum.

 

Künstliche Intelligenzen schreiten voran

Die ersten Versuche, eine künstliche Intelligenz zu kreieren, liegen bereits viele Jahrzehnte zurück. Bereits in den 1950er Jahren wurde versucht, eine spielerische KI zu entwickeln, die simple Brett- und Kartenspiele verstehen und spielen konnte. Dabei wurden Programme geschrieben, die als Gegner in einer Runde Dame herhalten konnten. Opens external link in new windowWissenschaftler versuchten verschiedene Anwendungen zu erfinden, die jede Runde gewinnen und schlauer als der menschliche Gegenspieler werden konnten. Später wurden ähnliche Techniken eingesetzt, um Spiele wie Schach und Poker zu automatisieren. Von den simplen Gaming-KIs ging die Entwicklung rasant weiter. Einer der wichtigsten Meilensteine in der Geschichte der KIs wurde die Einführung des maschinellen Lernens. Diese Errungenschaft ermöglichte es Computern, selbstständig zu lernen und damit besser in ihren Aufgaben zu werden. Beim maschinellen Lernen können die Programme entweder auf eine große Datenbank zugreifen oder werden zu Beginn mit zahlreichen Eingaben von Menschen bespeist, um mit der Zeit Muster zu erkennen und ab einem gewissen Zeitpunkt eigenständige Entscheidungen basierend auf ihrem Wissen treffen zu können. Damit sind heute viele Automatisierungen möglich, die viele Tätigkeiten erleichtern und zu einer Effizienzsteigerung führen.

 

Weitere Schwerpunkte der Messe

Künstliche Intelligenzen sind mittlerweile mit vielen anderen Themen verstrickt und ein wichtiger Baustein für andere Technologien. Damit ergeben sich auch viele andere Schwerpunkte, die auf der Hannover Messe 2022 im Fokus sein werden. Die Reduktion von CO2-Emissionen in der Industrie steht dabei ganz oben auf der Liste. Deshalb stellen auf der Messe viele Unternehmen Lösungen vor, mit denen umweltfreundlichere und CO2-arme Alternativen zu heutigen Technologien möglich gemacht werden. IT-Security ist ebenfalls ein wichtiges Thema der Hannover Messe und wird besonders durch die fortschreitende Digitalisierung befeuert. Mit den neuen, digitalen Möglichkeiten, die jedem bereitstehen, gehen natürlich auch einige Gefahren einher. Wie man sich sicher durch die digitale Welt bewegt, muss daher besprochen werden. Eng verbunden ist damit natürlich auch die Industrie 4.0 und Logistics 4.0. Hier handelt es sich um neue Konzepte, die smarte Technologien in industrielle und logistische Prozesse einbinden möchten. Um die Bedürfnisse von Unternehmen in der Zukunft zu erfüllen, reicht es nicht aus, geschultes Personal einzusetzen. Opens external link in new windowStattdessen müssen auch Maschinen und Geräte smart werden und eigenständige Arbeitsprozesse durchführen können. Natürlich ist hier die KI wieder ganz vorne mit dabei.

 

Die Hannover Messe 2022 wird ein besonders spannendes Event, bei dem wichtige Themen wie die Weiterentwicklung künstlicher Intelligenzen, IT-Security und Industrie 4.0 präsentiert und diskutiert werden. Im kommenden Jahr wird es wieder eine Messe vor Ort geben, gleichzeitig werden einige Inhalte aber auch im Digitalformat vorhanden sein. Neben den jährlichen Ausstellern findet natürlich auch die spannende Konferenz statt, bei der verschiedene Standpunkte gegenübergestellt und Wege in die Zukunft besprochen werden.