VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Donnerstag, 15.07.2021 - 12:50 Uhr

Smart Speaker - modernes Audioerlebnis auf kleinstem Raum

Aufn.: Klein aber fein - Smart Speaker sind erwachsen geworden! (Photo by Howard Bouchevereau on Unsplash)

Mit intelligenten Lautsprechern wird das Hören von Musik flexibel gestaltet. Was ist beim Kauf zu beachten? Jetzt informieren.

REGION

In einer Welt, in der Kühlschränke autonom Butter bestellen, Armbanduhren über den Schlaf wachen und Telefone über eine Gesichtserkennung verfügen, wird auch von Lautsprechern mehr erwartet als nur die reine Tonwiedergabe.

 

Die Technologie von Sound und Audio hat sich in den letzten Jahren sehr stark gewandelt. Waren es bis vor Kurzem noch ein tragbares Radio oder der Walkman, sorgen heute Soundbars und Smart Speaker für ein revolutionäres Klangerlebnis auf der Reise oder zu Hause. Dabei wird die Lieblingsmusik nicht mehr nur vom Play-Button gestartet, sondern kann mit Sprachbefehl in Gang gesetzt werden.

 

Was ist ein Smart Speaker?

Früher stand in fast jedem Wohnzimmer eine klobige Stereoanlage mit vielen Knöpfen. Wuchtige Boxentürme waren notwendig, um einen satten Sound in perfekter Qualität genießen zu können.

 

Heute liefern Streamingdienste die akustische Unterhaltung über kleine Boxen, die mit Bluetooth- und WLAN-Connection ihre Klangteppiche entfalten. Smart Speaker wie der Opens external link in new windowSonos Roam sind WLAN-Lautsprecher mit integriertem persönlichem Assistenten, die über einfache Sprachbefehle gesteuert werden. Die modernen Lautsprecher sind mit Smartphone oder Tablet gekoppelt und liefern auf Wunsch sogar basslastigen Sound.

 

Das Herzstück des Smart Speakers: der Sprachassistent

Der Sprachassistent ist die Zentrale solcher Art von Audioanlagen. In der Regel ist einer der drei Marktführer wie Amazons Alexa, Google Assistant oder Siri von Apple anwendbar. In der Bedienung unterscheiden sich die drei Anbieter nur in Nuancen. Trotzdem gibt die Wahl des Assistenten die Richtung beim Kauf vor. Google etwa begrenzt die Anzahl der Mikrofone auf zwei pro Lautsprecher, wodurch er im Vergleich zu Alexa den Eindruck der “Schwerhörigkeit” hinterlässt, was zu schwächeren Bewertungen führt. Alexa hingegen reagiert oft vorschnell auf vermeintliche Befehle. Um Irrtümern vorzubeugen, empfiehlt es sich, den Lautsprecher auszuschalten oder zumindest die Stumm-Funktion zu aktivieren. Die beiden Anbieter zeigen sich jedoch offen für die Verwendung auf fremden Geräten von Anbietern wie Sonos, Teufel, Sony oder JBL. Siri dagegen kann nur auf Geräten von Apple genutzt werden.

 

Charakteristika der Smart Speaker

Mit der Wahl eines Smart Speakers sind gewisse Erwartungen verbunden. Neben der Verkörperung des modernen Lifestyles werden oft Opens external link in new windowMultiroom-Funktionen erwartet. Die heutigen Modelle ähneln sich vom Design her und kommen in würfel- oder zylinderförmigen Gehäusen in der Größe eines Aschenbechers oder einer Getränkedose daher. Die Farbauswahl begrenzt sich meist auf Silber, Grau oder Weiß. Wert wird auf eine hochwertige Technologie gelegt und die besten Modelle punkten in den folgenden Kriterien:

 

Klangqualität

Der Klang auch anspruchsvoller Musik wie Klassik und Opens external link in new windowJazz steht im Zentrum des Interesses. Durch die Kompaktheit sind üblicherweise Abstriche bei der Bassqualität einzuräumen, die mit der von größeren Modellen nicht mithalten kann. Wer darauf Wert legt, achtet auf einen integrierten Subwoofer oder schafft sich einfach zwei Geräte an und positioniert sie entsprechend. Es lohnt sich, den infrage kommenden Lautsprecher vorher auszuprobieren, damit ermittelt werden kann, ob er den Ansprüchen genügt.

 

Mobilität

Der Großteil der Geräte, die sich derzeit auf dem Markt befinden, wird über ein klassisches Netzteil mit Energie versorgt. Als Alternative werden die Boxen mit USB-Anschluss angeboten. Ein eingebauter Akku erst verleiht dem Smart Speaker ein gehöriges Maß an Mobilität. Damit können sie mit in den Garten oder an den Pool genommen werden. Die meisten Modelle besitzen eine Akkulaufzeit, die auf acht Stunden begrenzt ist.

 

 

In der Regel handelt es sich um WLAN-Modelle, in die eine Bluetooth-Verbindung integriert ist. Dadurch können die Boxen wireless mit dem jeweiligen Tonträger verbunden werden. Bluetooth ermöglicht es übrigens, dass das Sounderlebnis auch unabhängig vom Internet genossen werden kann.

 

Funktionsumfang

Neben den klassischen Funktionen bestechen die meisten smarten Speaker mit weiteren sinnvollen Ausstattungsmerkmalen. Neben dem Multiroom-Partymodus sind unter anderem ein Internetradio, ein Kalender oder ein Wecker zu nennen.

 

Bei den Mikrofonen bestehen große Unterschiede. Viele Modelle sind auch bei lauter Hintergrundmusik noch zu steuern, bei einigen muss man direkt davorstehen, damit die Box Verständnis zeigt.

 

Bedienung

Smarte Speaker lassen sich über einen Sprachassistenten steuern. Bei der Aktivitätsanzeige des Assistenten bestehen Unterschiede. Es kommen sowohl LEDs als auch Leuchtringe zum Einsatz. Der Gebrauch eines Displays ist bisher noch eine Seltenheit.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!