VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Sonntag, 11.07.2021 - 12:01 Uhr

Lkw stößt auf Rastanlage mit Gebäude und zwei Autos zusammen und stürzt um

Der mit Kanthölzern beladene Lkw fuhr zunächst gegen ein Gebäude sowie zwei Autos und kippte anschließend um.Aufn.: Feuerwehr Lehrte

Die Freiwillige Feuerwehr Lehrte wurde am gestrigen Sonnabend, 10. Juli 2021, um 20:29 Uhr zu einem schweren Lkw-Unfall auf eine Autobahn-Rastanlage bei Lehrte alarmiert. Gemeldet worden war ein umgestürzter Lkw nach einem Zusammenstoß mit einem Dach auf dem Gelände der Anlage. Der Fahrer sollte demnach eingeklemmt sein, auch erhielten die Rettungskräfte die Informationen, dass auch Kinder bei dem Einsatz beteiligt seien.

LEHRTE

Vor Ort eingetroffen hatte sich das Lagebild für die Rettungskräfte schnell bestätigt. Der gemeldete Lkw war umgestürzt und der Fahrer in seinem Fahrerhaus eingeschlossen. Dieser wurde bereits von Ersthelfern betreut. Im hinteren Bereich der Einsatzstelle wurden zwei stark beschädigte Autos in den Parkbuchten vorgefunden, sowie ein stark beschädigtes, vermeintliches Lagergebäude der Tankstelle. "Leider stellten wir auch hier das Unfallinteresse vieler Bürger fest. Eine direkte Ansprache sorgte in einem Fall sogar für ungestüme Antworten eines Gaffers", teilt Feuerwehrsprecher Benjamin Rüger mit.

 

Die Feuerwehrkräfte begannen sofort mit der Rettung des Fahrers aus seinem Fahrerhaus und der Betreuung der Familie mit deren zwei leicht verletzten Kindern. Für die Befreiung des Fahrers wurde die Frontscheibe herausgetrennt, so dass der schwerverletzte Fahrer, der bei dem Unfall nicht eingeklemmt worden war, aus seiner Kabine befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden konnte. Er kam anschließend in ein Krankenhaus.

 

Die Familie mit ihren beiden leicht verletzten Kindern wurde dann an den Rettungsdienst übergeben.

 

Ersten unbestätigten Informationen nach sei der Fahrer des Lkw aus bislang ungeklärter Ursache im Einfahrtsbereich der Tankstelle nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit dem kleinen Lagergebäude mit der rechten Seite des Lkw. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einem weiteren starken Zusammenstoß mit einem Auto. Dieses Fahrzeug wurde durch die Wucht auf ein weiteres Auto geschoben, an dem sich gerade eine Familie mit deren zwei Kindern befand. Durch den Zusammenstoß erlitten beide Kinder leichte Verletzungen.

 

Im weiteren Verlauf der Unfallfahrt wurde ein Müllcontainer mitgeschleudert; herumfliegende Teile beschädigten dann auch ein drittes Auto. Mehrere Meter danach stürzte der Lkw dann auf die Rechte Fahrbahnseite um. Hierdurch wurde der Fahrer dann in seinem Fahrerhaus eingeschlossen und schwer verletzt.

 

Die weitere Aufgabe der Feuerwehr bestand neben der Befreiung darüber hinaus darin, den Brandschutz sicher zustellen und den Kraftstoff der Lkw-Tanks in spezielle Behälter umzufüllen. Auch unterstützen die Feuerwehrkräfte die Polizei bei der Unfallaufnahme: So setzten die Feuerwehrkräfte unter anderem unsere Drehleiter ein, damit eine Gesamtübersicht aus der Luft von der Unfallstelle abgebildet werden konnte.

 

Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 22:30 beendet. Die Bergung des Lkw und die weitere Unfallaufnahme dauerten bis in die Nacht an.

 

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Lehrte mit sechs Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften, zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei.