VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Dienstag, 13.04.2021 - 21:48 Uhr

Feuerwehrkräfte befreien eingeklemmtes Kleinkind aus einem Katzenbaum

Aufn.:

BURGDORF

Zu einem nicht alltäglichen Einsatze wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Burgdorf am heutigen Dienstag, 13. April 2021, um 18:03 Uhr gerufen. "Kind im Kratzbaum eingeklemmt" hieß es in der Einsatzmeldung. Eine Menschenrettung der besonderen Art für die Burgdorfer Feuerwehrkräfte.

 

Vor Ort in der Burgdorfer Nordstadt angekommen empfingen die Eltern die Einsatzkräfte. Wie schon bei der Befreiung eines Kindes vor zehn Tagen aus einem Treppengeländer waren die Eltern zwar um Sorge um ihr Kind, in der Situation allerdings gelassen, so dass sich die Retter um die Befreiung des Kindes kümmern konnten. Immerhin war das Kind offensichtlich nicht in unmittelbarer Gefahr und scheinbar unverletzt.

 

Dennoch machten sich die Eltern Sorgen um ihre kleine Tochter, etwa 2,5 Jahre alt, die in einen Kratzbaum für Katzen gekrabbelt war und nun darin feststeckte. Der Kratzbaum hatte etwa einen halben Meter Durchmesser und man kann ihn sich als eine Art hohlen Stamm vorstellen, mit einem Stoffbesuch außen, der eine seitliche Öffnung hat.

 

Diese Öffnung hatte das Kind offenbar erkunden wollen und war hineingeklettert; und steckte nun im Innern fest. Auch die Eltern konnten ihre Tochter nicht befreien. Sie hatten bereits eine halbe Stunde versucht, ihr Kind zu befreien; allerdings ohne Erfolg, wie sie berichteten. Und als sie trotz vor und zurück nicht mehr weiter wussten, riefen sie die Feuerwehr über den Notruf 112. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin die Burgdorfer Feuerwehrkräfte über ihre digitalen Meldeempfänger, die daraufhin zum Feuerwehrhaus eilten, sowie den Rettungsdienst.

 

Da das feste Material des Katzbaums rundherum fest verklebt war, blieb den ehrenamtlichen Feuerwehrkräften nichts anderes übrig, als mit Handwerkzeug des Rüstwagens den Kratzbaum zu öffnen. Auf der Rückseite ließ sich dann ein Teil großflächig öffnen, damit das kleine Mädchen aus dem Baum herausgenommen werden konnte.

 

Sie konnte dann von ihren glücklichen Eltern in Empfang genommen werden. Der gleichzeitig alarmierte Rettungswagen konnte zwischenzeitlich abbestellt werden: Das Mädchen konnte unverletzt befreit werden.

 

Scheinbar waren alle glücklich. Nur die Katze hatte dem Treiben ein wenig sparsam zugeschaut. Statt ihr hatte der Kratzbaum die größte Aufmerksamkeit bekommen und dieser wurde zudem von den Feuerwehrkräften derangiert zurückgelassen. Bleibt zu hoffen, dass sie es nicht zu persönlich nimmt, dass in diesem Fall das kleine Mädchen vorging und ein Kratzbaum immerhin ersetzbar ist.

 

Für die Ortsfeuerwehr Burgdorf, die mit elf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen war, war der Einsatz nach etwa 40 Minuten beendet.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!