VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Lehrte
Donnerstag, 06.10.2016 - 10:35 Uhr

Drei Bürgerinitiativen üben den Schulterschluss zu Bahnlärm und Blockverdichtung

Tauschen sich aus: Manfred Kuchenbecker (links) von BIOS und und Udo Rösler von StARK.Aufn.:

Drei Bürgerinitiativen aus Lehrte und Burgdorf, das Infrastrukturforum StARK, BIOS und MegaLeise, üben den Schulterschluss bei den Themen Bahnlärm und Blockverdichtung auf der Bahnstrecke Hannover - Celle.

LEHRTE/BURGDORF

Das 32. Steinwedeler Drachenfest als Rahmen nutzend, hatte das Infrastrukturforum StARK die Ahltener Bürgerinitiative Megaleise und die Otzer Bürgerinitiative BIOS zu einem Kennenlernen und Informationsaustausch nach Steinwedel eingeladen.

 

Gäste des Festes wie der Lehrter Ratsherr Christian Gailus und interessierte Bürger wurden an der Infotafel des Infrastrukturforums, zwischen einem Smoothy Stand und dem vom Jugendkeller Steinwedel angebotenem Kinderschminken, für die Themen Blockverdichtung auf der Bahnstrecke Hannover-Celle und die Herausforderung durch 1500 Meter lange Güterzüge sensibilisiert. Während die Vertreter der Initiativen Axel Berndt und Manfred Kuchenbecker aus Otze und Maik Reiß aus Ahlten mit Udo Rösler (StARK) auf Detailebene diskutierten, war es für die Mitglieder des Infrastrukturforums enttäuschend, wie wenige Bürger von den seit April des Jahres laufenden Aktivitäten zum Thema beschrankte Bahnübergänge und Entwicklung von Alternativen in St(einwedel) A(ligse) R(öddensen) und K(olshorn) bisher Kenntnis genommen haben und wie gering die Bereitschaft zum aktiven Mitmachen ist. Sehr interessant war für Udo Rösler das Gespräch mit einem Lokführer, der die Herausforderung der Schranke in Aligse aus Sicht des Schienen- und das Straßennutzers kennt und sich aus beiden Perspektiven eine gute Lösung wünscht.

 

Die Vertreter der Bürgerinitiativen verabredeten eine enge Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung bei Aktionen. So wird bereits zum nächsten Treffen des Infrastrukturforums StARK am kommenden Montag, 10. Oktober 2016, um 19:30 Uhr im Siedlerkeller des Dorfgemeinschaftshaus Steinwedel ein Vertreter aus Otze kommen um von den Ergebnissen der durch BIOS bis dahin durchgeführten Zugzählung zu berichten. Bei dieser Aktion werden in Otze 24 Stunden lang die Zugarten und Richtungen sowie die empfundene Lautstärke der Züge dokumentiert (der AltkreisBlitz berichtete).

 

Udo Rösler fasste das Ergebnis des ersten Treffens der drei Initiativen so zusammen: "Durch den intensiven Austausch und die gegenseitige Unterstützung können wir erreichen, dass wir unsere Ressourcen optimal einsetzen und vermeiden dadurch das Rad mehrfach zu erfinden."

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!