VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Tipps & Infos
Montag, 26.07.2021 - 09:19 Uhr

Viele Menschen beginnen umzudenken - Wie Sie einen Teil zum Umweltschutz beitragen können

In einem sogenannten Insekten-Hotel finden Insekten UnterschlupfAufn.:

REGION

Der Klimawandel ist in vollem Gange. Das wird nicht nur bei der Betrachtung der Temperaturen klar, sondern vor allem durch die jüngsten Ereignisse. Überflutungen in ganz Deutschland, Waldbrände in Australien und zahlreiche weitere Naturkatastrophen. All das bahnt sich täglich seinen Weg durch die Medien. Immer wieder wird klar: Die Natur muss gerettet werden. Anreiz für ein solches Umdenken gibt die Flutkatastrophe. Selten war Deutschland so stark vom Klimawandel betroffen, wie in den letzten Tagen. Doch auf welche Weise können Sie gegen den Wandel vorgehen? Wie können Sie die Umwelt, die Tierwelt und die Natur schützen? Bereits kleine Handlungen können große Auswirkungen haben.

 

Vom englischen Rasen zum Insektenparadies

Ein stets getrimmter Rasen ziert Ihren Vorgarten. Sicherlich ein schöner Anblick, der jedoch in Anbetracht des intensiven Insektensterbens überdacht werden sollte. Viele Menschen versuchen, Unkraut und Opens external link in new windowWildblumen vom heimischen Garten fernzuhalten. Doch eine Wildwiese ist nicht nur für Insekten eine perfekte Heimat. Ebenso bietet sie ein wunderschönes Plätzchen, um vom Stress des Alltags abzuschalten. Wenn auch Sie Ihren Garten insektenfreundlicher gestalten möchten, sind bereits kleine Tipps hilfreich. Beispielsweise sollten Sie den Rasen nicht in einem Durchgang mähen. Etappenweises Mähen im Abstand von mindestens einer Woche trägt dazu bei, dass die Insekten auf den nicht gemähten Rasenstreifen weiterhin Schutz und Nahrung finden.

 

Solar-Energie nutzbar machen

Fossile Brennstoffe stellen keine Möglichkeit mehr dar, die Menschheit mit Energie zu versorgen und zeitgleich die Umwelt zu schützen. Aus diesem Grund sollten Sie nachhaltige Energie zum Einsatz bringen. Besonders beliebt ist dabei die Solarenergie. Mittels Solarzellen können Sie die Energie des Sonnenlichtes in nutzbaren Strom umwandeln. Doch nicht immer sind die finanziellen Mittel vorhanden, Photovoltaikanlagen auf dem Dach oder auf freistehenden Flächen anzubringen. Ein Unternehmen namens Opens external link in new windowSolar-Direktinvest hat ebendiesen Sachverhalt begriffen und hilft Ihnen. Indem Sie Ihre freistehenden Flächen für eine bestimmte Zeit an das Unternehmen verpachten, beteiligt Sie das Unternehmen an der Vergütung für die Einspeisung des Solarstroms in das Netzwerk. Dabei müssen Sie sich weder um die Installation der Anlage noch um die Wartung des Daches kümmern.

 

Nachhaltigkeit mit jedem Bissen 

Nachhaltigkeit kann nicht nur gelebt, sondern auch verzehrt werden. Denn um einen Beitrag zum Opens external link in new windowUmweltschutz zu leisten, sollten Sie darauf achten, woher Ihre Nahrung stammt. So gilt es Obst und Gemüse nach bestimmten Kriterien zu erwerben. Zum einen sollten Sie sich fragen, wann welches Obst und Gemüse Saison hat. Zum anderen gilt es, das Herkunftsland genauer zu betrachten. Denn viele Produkte müssen importiert werden. Dies geht mit einem hohen CO2 Ausstoß einher. Auch bei Fleisch und Fisch ist ein wachsames Auge von Vorteil. Ein Großteil der Meere sowie Fischbestände ist heute überfischt. Immer mehr Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten treibt die Fischer dazu, die Meere vollends zu überfischen. Aus diesem Grund sollten Sie auf ebendiese Produkte verzichten. Fleisch erwerben Sie von einem regionalen Metzger. So können Sie sicher sein, dass das Fleisch nach hiesigen Standards erzeugt wurde. Zudem sparen Sie mit lokalen Produkten immer wieder die Erzeugung von CO2 für den Transport ein.