Region Hannover
Sonnabend, 27.03.2021 - 18:23 Uhr

CDU im Umland stellt Hendrik Hoppenstedt und Tilman Kuban auf

Hendrik Hoppenstedt (links) und Tilman Kuban wurden von der CDU zur Bundestagswahl aufgestellt.Aufn.:

REGION

Die CDU Hannover-Land hat auf zwei virtuellen Aufstellungsversammlungen den Burgwedeler Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt und Tilman Kuban, Bundesvorsitzender der Jungen Union, aufgestellt. Zum ersten Mal fand die Wahl in zwei Videokonferenzen am 13. und 27. März 2021 mit zwischenzeitlicher Briefwahl statt.

 

Die rund 160 Delegierten im nördlichen und südlichen Umland waren in getrennten Aufstellungsversammlungen aufgerufen, die Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September zu bestimmen. Der Staatsminister bei der Bundeskanzlerin Hendrik Hoppenstedt wurde mit 100 Prozent zum dritten Mal für den Wahlkreis 43 Hannover-Land I nominiert. Erstmalig tritt im südlichen Wahlkreis 47 der Barsinghäuser Tilman Kuban an, der auf die Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth folgt. Die CDU-Bezirksvorsitzende hatte im Mai 2020 ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt. Kuban konnte bei der Abstimmung 84,0 Prozent der Delegierten überzeugen.

 

Bei der Aufstellungsversammlung von Hoppenstedt hatte der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus für die Politik der CDU im Bund geworben. Aus seinem Berliner Büro wurde er in die Videokonferenz am 13. März zugeschaltet und stimmte die Delegierten auf den bevorstehenden Wahlkampf ein. "Alle anderen Parteien haben nur ein Ziel: Die CDU soll nicht wieder in das Kanzleramt einziehen", warnte er die Delegierten.

 

Zur Geschlossenheit rief Hoppenstedt in seiner Vorstellung die Delegierten aus den acht Stadt- und Gemeindeverbänden des nördlichen Umlandes auf. Angesichts der aktuell schwierigen Lage für die Partei sei eine gemeinsame Kraftanstrengung in den nächsten Monaten nötig. Der ehemalige Burgwedeler Bürgermeister ist als Staatsminister insbesondere für die Bund-Länder-Koordination zuständig. Als Stellvertreter des Chefs des Bundeskanzleramtes ist er einer der engsten Mitarbeiter von Angela Merkel. In seiner Bewerbungsrede legte er einen Fokus auf die unterschiedlichen Themen, die für die nördliche Region Hannover von besonderer Bedeutung sind.

 

In seiner Rede dankte Kuban der scheidenden Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth für ihre Unterstützung. "Es sind große Fußstapfen, die Du hinterlässt", richtete er persönliche Worte an seine Vorgängerin. Kämpferisch forderte er für seine 12 Kommunen im Wahlkreis und in Deutschland ein neues Aufstiegsversprechen. Gleichzeitig wies er aber auf die große Solidarität der Bevölkerung in der Corona-Pandemie hin.

 

Mit den Ergebnissen ihrer Delegierten-Wahlen zeigten sich beide Kandidaten zufrieden. "Das ist ein großer Vertrauensvorschuss für uns beide und wir danken den Mitgliedern dafür", sagte der CDU-Kreisvorsitzende Hoppenstedt nach der Bekanntgabe der Ergebnisse.

 

"Die virtuellen Aufstellungsversammlungen waren für uns eine neue und große Herausforderung", sagte der Kreisgeschäftsführer Uwe Rebitzky im Anschluss an die Verkündung der Ergebnisse am 27. März. "Wir sind froh, dass wir unsere Kandidaten nun rechtssicher aufgestellt haben", so Rebitzky weiter.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!