VUN Vereins- und Unternehmer Netzwerk in der Region Hannover für Laatzen, Pattensen und Hemmingen
Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen
Stadtmarketing Burgdorf
Burgdorf
Mittwoch, 03.07.2019 - 19:07 Uhr

Vier Hektar Getreide in Flammen: 112 Feuerwehrkräfte bekämpfen Feldbrand

Aufn.:

BURGDORF

Gegen 16:20 Uhr am heutigen Mittwoch, 3. Juli 2019, wurde der Regionsleitstelle über den Notruf 112 ein Böschungsbrand an der L412 zwischen Burgdorf und Immensen am Abzweig nach Steinwedel gemeldet. Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann war als erstes an der mutmaßlichen Einsatzstelle, fand aber kein Feuer vor und erkundete Richtung Steinwedel. Als er umkehrte, konnte er Richtung Immensen eine größere Rauchwolke sehen. "Der Wind hatte das Feuer angefacht und in ein Getreidefeld getrieben", so Bethmann, der die Einsatzleitung inne hatte.

 

Er ließ innerhalb kurzer Zeit "massiv weitere Kräfte" nachalarmieren, da sich das Feuer schnell ausbreitete. So war die gesamte Burgdorfer Stadtfeuerwehr im Einsatz, zudem wurden die Ortsfeuerwehren aus Steinwedel und Immensen an den Brandort gerufen.

 

Insgesamt 112 Einsatzkräfte rückten mit 25 Fahrzeugen an, vor allem die wasserführenden Löschfahrzeuge wurden benötigt. Mit Wasser aus acht C-Rohren und sechs D-Rohren sowie unter dem Einsatz von Feuerpatschen konnten die ehrenamtlichen Brandbekämpfer das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Weitere umliegende Felder, auf denen sich ebenfalls Getreide befand, konnten geschützt werden.

 

Eine Fläche von insgesamt vier Hektar sind dem Feuer allerdings zum Opfer gefallen.

 

Warum es zu dem Feuer gekommen ist, ist nicht bekannt. Da es an der Landstraße ausbrach, ist es nicht abwegig, dass eine aus einem Fahrzeug geworfene noch glimmende Zigarette als Ursache in Betracht kommt.

 

Um 19 Uhr war die Einsatz für die Feuerwehrkräfte beendet.

Du willst immer über die neuesten Nachrichten
aus dem Altkreis Burgdorf informiert werden?
KLICKE "GEFÄLLT MIR"!