Region Hannover
Mittwoch, 12.06.2024 - 10:18 Uhr

1800 Teilnehmer kommen beim Landeszeltlager der Kinder- und Jugendfeuerwehren zusammen

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren Niedersachsens kommen im Zeltlager zusammen.Aufn.:

REGION

In weniger als zwei Wochen schlagen die Kinder- und Jugendfeuerwehren aus Niedersachsen ihre Zelte auf dem Zeltplatz Alpha One in Halvestorf bei Hameln auf. Dann verdreifacht sich die Einwohnerzahl des kleinen Ortes für eine Woche.

 

Das Landeszeltlager der niedersächsischen Kinder- und Jugendfeuerwehren (NKJF) findet alle drei Jahre statt, normalerweise. Vor drei Jahren musste das Zeltlager aufgrund der Corona-Einschränkungen erstmals ausfallen. Sechs Jahre ist es inzwischen also her, dass der niedersächsische Feuerwehrnachwuchs zum Zeltlager zusammenkam. Umso größer ist die Vorfreude, nicht nur bei den Kindern und Jugendlichen, sondern auch bei den Verantwortlichen der NKJF um Landes-Jugendfeuerwehrwart Matthias Düsterwald. "Wir sind sehr dankbar, einen so gut ausgestatteten Zeltplatz mit einem sehr hilfsbereiten Betreiber für unser Landeszeltlager gefunden zu haben. Viele Monate intensiver Arbeit liegen hinter uns und wir sind natürlich sehr gespannt, wie das Ergebnis bei den Teilnehmenden ankommt."

 

Insgesamt werden rund 1800 Teilnehmer aus mehr als 100 Kinder- und Jugendfeuerwehren mit ihren Betreuern erwartet. Für Programm und Logistik stehen etwa 200 ehrenamtliche sowie externe Organisationen und Firmen bereit. Viele der Helfer werden bereits einige Tage vor dem offiziellen Beginn auf dem Zeltplatz Vorbereitungen treffen, damit das Zeltlager am 22. Juni beginnen kann. Denn auch wenn der Zeltplatz schon sehr viel bietet, gibt es doch noch vieles zu erledigen, wie zum Beispiel das Einteilen der Zeltplätze, das Verlegen von Elektroleitungen und das Vorbereiten von Programm und Versorgung.

 

An Programm wird es auch in diesem Landeszeltlager nicht mangeln. Von Ausflügen, über Wettbewerbe bis zu Workshops gibt es viel zu erleben. Und am Abend wird das große Speisezelt zur Eventlocation. Dort gibt es unter anderem das Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft zu sehen und einen Impro-Musik-Comedy-Abend mit dem Duo Kießling&Kaffka. Als Schirmherrin konnte die niedersächsische Innenministerin Daniela Behrens gewonnen werden. Sie plant, das Zeltlager an einem Tag persönlich zu besuchen.

 

Für die Zeit des Zeltlagers vom 22. bis zum 29. Juni 2024 wird die Bannensieker Straße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Lediglich öffentliche Verkehrsmittel und Rettungsfahrzeuge dürfen die Straße befahren. Die Maßnahme dient dem Sicherheitskonzept des Zeltlagers. Zudem kann es an den An- und Abreisetagen kurzzeitig zu erhöhtem Verkehrsaufkommen in Halvestorf und den umliegenden Ortschaften kommen. "Wir möchten die Einschränkungen für die Anwohner so gering wie möglich halten, ganz ohne geht es leider nicht. Bei Fragen und Problemen sind wir jederzeit ansprechbar", berichtet Matthias Düsterwald.

 

Interessierte sind dazu eingeladen, das Landeszeltlager der niedersächsischen Kinder- und Jugendfeuerwehr zu besuchen. Der Zugang wird ausschließlich über den Hauptzugang des Zeltplatzes erfolgen (nicht über den Zugang zum Campingplatz & Freibad). Für den Zutritt zum Zeltlagergelände ist eine Registrierung am Infopoint am Hauptzugang notwendig.